Cree und Musco liefern neues LED-Konzept Bay Bridge erstrahlt in neuem Licht

Passgenaue LED-Leuchten am östlichen Brückenbogen ermöglichen Energieeinsparungen von 50 Prozent
Passgenaue LED-Leuchten am östlichen Brückenbogen ermöglichen Energieeinsparungen von 50 Prozent

Eine Energieersparnis von rund 50 Prozent und eine Lebensdauer von mindestens 15 Jahren verspricht das neue LED-Beleuchtungskonzept, das Cree und Musco Lighting für die San Francisco-Oakland Bay Bridge geliefert haben.

Nach einer dreijährigen Entwicklungs- und Testphase der von Musco maßgeschneiderten Leuchten wird der Brückenpylon und das Brückendeck des östlichen Brückenbogens nun mit XLamp-XM-L-LEDs von Cree beleuchtet.

Insgesamt kommen dabei 1600 speziell entwickelte LED-Leuchten mit über 51.500 High-Performance-LEDs zum Einsatz.

»Wir wollten erreichen, dass der östliche Brückenbogen der Bay Bridge nicht nur optisch ansprechender, sondern kosteneffizient und funktional für die Reisenden ist«, so Andrew Fremier, stellvertretender Exekutivdirektor der Bay Area Toll Authority, der zuständigen Mautbehörde. »Mit der neuen Beleuchtungslösung von Musco, die LED-Technologie von Cree einsetzt, hinterlässt die Bay Bridge sowohl bei Ortsansässigen als auch bei den Touristen einen viel besseren Eindruck. Die LEDs liefern allen, die die Brücke überqueren wollen, ein kräftiges, strahlendes Licht und sind dabei über viele Jahre eine energie- und kosteneffiziente Lösung.«

Um selbst sehr starken Erdbeben standzuhalten, benötigte man für den 624 Meter langen Ostbogen eine langlebige, effiziente und anwenderfreundliche Beleuchtungslösung. Da Halogenmetalldampflampen für diesen Einsatzbereich nicht infrage kamen, hat Musco sein bewährtes Innovationskonzept für Beleuchtungslösungen mit gleichmäßigem, komplett blendfreiem Licht in die Waagschale geworfen. Der Einsatz von kompakten, passgenauen LED-Leuchten hat sowohl die Architekten als auch die Ingenieure der Bay Bridge überzeugt. Die XM-L LEDs von Cree punkten mit einer einzigartigen Kombination aus hoher Effizienz und kompakter Abmessung. Dadurch konnte Musco die Anzahl der LEDs und Optiken im Beleuchtungssystem reduzieren und so die Gesamtgröße der Leuchten minimieren.

»Dank der Weiterentwicklung und steigenden Effizienz von LEDs konnten wir ein Beleuchtungskonzept entwickeln, das die spezifischen Designansprüche für die Brücke erfüllt, ohne dabei Kompromisse einzugehen«, sagt Jeff Rogers, Vice President of Developmental Sales bei Musco Lighting. »Cree hat uns die Performance, Zuverlässigkeit und Designflexibilität bereitgestellt, mit der wir eine maßgeschneiderte Lösung entwickeln konnten. So konnten wir bei der Präsentation unserer Beleuchtungslösung, die auf XM-L LEDs von Cree basiert, sowohl das kalifornische Verkehrsministerium Caltrans als auch dessen Designpartner direkt von unserer Vision überzeugt.«

Neben der Fahrbahn und den Tragseilen werden jetzt auch das Brückendeck sowie Fahrrad- und Fußgängerwege, die Tunneleinfahrt und der selbstverankerte Brückenpylon mit den maßgeschneiderten Musco LED-Leuchten mit gerichteter Lichtabstrahlung beleuchtet. Mit präzisen Optiken ermöglichen sie eine gleichmäßig helle, zielgerichtete Beleuchtung der Wege und tragen dazu bei, Blendung und Lichtverschmutzung zu vermeiden. Außerdem profitieren die Verkehrsteilnehmer von der Langlebigkeit der LEDs, denn dadurch entfallen lästige Behinderungen durch regelmäßige Wartungs- oder Reparaturarbeiten.