Actron Aufwärtswandler-ICs für LED-Backlights

Der LM5171 ist für die Ansteuerung von LED-Hintergrundbeleuchtungen und für das Power-Management von TFT-LCDs konzipiert,  der LM1937 ist als Konstantstrom-Treiber für weiße LEDs ausgelegt.

Zwei neue Aufwärtswandler-ICs ergänzen das Produktspektrum von Actron: Der LM5171 ist für die Ansteuerung von LED-Hintergrundbeleuchtungen und für das Power-Management von TFT-LCDs konzipiert, der LM1937 ist als Konstantstrom-Treiber für weiße LEDs ausgelegt.

Der große Eingangsspannungsbereich von 2,7 bis 30 V zeichnet diesen Baustein ebenso aus wie der integrierte, für 1,5 A ausgelegte Leistungsschalter. Der LM5171 kann in Aufwärts‑, Sperr‑ und Durchflusswandlern, in invertierenden Wandlern sowie in SEPIC-Schaltungen eingesetzt werden, wobei die Current-Mode-Architektur nicht nur für eine sehr gute Last‑ und Netzregelung bürgt, sondern auch eine praktikable Strombegrenzung erlaubt. Die hohe Schaltfrequenz von 280 kHz ermöglicht die Verwendung kompakter externer Bauelemente, was zusammen mit dem hohen Integrationsgrad die Voraussetzungen für sehr kompakte Stromversorgungs-Designs schafft. Hervorzuheben ist ebenfalls die nur 50 µA betragende Stromaufnahme im Shutdown-Modus. Der Temperaturbereich für den LM5171 erstreckt sich von 0 bis +70 °C.

Als Konstantstrom-Treiber für weiße LEDs ist der LM1937 ausgelegt. Aus einer Li-Ion-Zelle lassen sich zwei, drei oder vier in Reihe geschaltete LEDs speisen. Die Serienschaltung garantiert dabei die exakte Übereinstimmung der Stromstärke und Helligkeit aller LEDs. Ein Vorschaltwiderstand ist in dieser Konfiguration entbehrlich. An 3,2 V Versorgungsspannung können bis zu vier, an 5 V sogar bis zu sechs LEDs betrieben werden. Dank der hohen Schaltfrequenz des LM1937 von 1,2 MHz lassen sich Induktivitäten mit nur 1 mm Bauhöhe verwenden, und der Ausgangskondensator muss lediglich eine Kapazität von 0,22 µF haben, was sich platzsparend auswirkt. Die nur 95 mV betragende Feedback-Spannung trägt durch minimierte Verluste zum hohen, typisch 84 Prozent betragenden Wirkungsgrad bei. Zu den Anwendungen gehören unter anderem Mobiltelefone, PDAs, Digitalkameras und Navigationssysteme. Der LM1937 wird im SOT-23-5L Gehäuse geliefert und ist für einen Temperaturbereich von 0 bis +70 °C ausgelegt.