Geschäftsjahresende bei Rohde & Schwarz Zuwachs bei Umsatz, Auftragseingang und Mitarbeiterzahl

Erfolgreicher Geschäftsjahresabschluss für Rohde & Schwarz: Der Auftragseingang stieg gegenüber dem Vorjahr um 6,1 % auf knapp über 1,9 Milliarden Euro, der Umsatz legte um 4,1 % auf 1,83 Milliarden Euro zu. Die Mitarbeiterzahl lag zum Geschäftsjahresende bei rund 9900 gegenüber 9800 im Vorjahr.

Die Fokussierung auf Wachstumsmärkte beschert Rohde & Schwarz einen positiven Abschluss des Geschäftsjahres 2014/2015 (Juli bis Juni). Die Schwerpunkte in der Geschäftsentwicklung bildeten die Themen Messtechnik und Sichere Kommunikation. Darüber hinaus verstärkte der Konzern seine Aktivitäten auf dem Gebiet der Cyber-Sicherheit maßgeblich.

Die Segmente im Einzelnen:

Messtechnik

Etwa 50 Prozent des Umsatzes erzielte der Münchner Elektronikkonzern mit dem Segment Messtechnik. Den größten Beitrag leistete erneut die Mobilfunkmesstechnik – trotz einer Konsolidierung im 3G- und 4G-Markt. Wie erwartet war die Nachfrage nach Messlösungen für die Produktion von Smartphones und Tablets im abgelaufenen Geschäftsjahr zwar rückläufig, aber »der Mobilfunkmarkt ist ein zyklischer Markt«, erklärte Roland Steffen, Executive Vice President Test and Measurement von Rohde & Schwarz, anlässlich einer Pressekonferenz. »Für die aktuellen Mobilfunkstandards sind die meisten Produktionslinien bereits ausgerüstet. Doch mit neuen Standards wie beispielsweise 5G brauchen die Hersteller neues, speziell auf die neuen Anforderungen zugeschnittenes Equipment – damit wird auch der Markt für Mobilfunkproduktionsmesstechnik wieder anziehen.«

In der Tat haben erste Aufträge aus der Forschung und Entwicklung des neuen Mobilfunkstandards 5G bereits zum Erfolg des Konzernerfolgs beigetragen.

Auch das Segment der »Value Instruments«, also der Messgeräte im unteren Preissegment, entwickelte sich positiv. Diesen Bereich wird der Konzern weiter ausbauen, unter anderem durch die vollständige Integration der Tochterfirma Hameg Instruments in den Geschäftsbereich Messtechnik. Dieser Prozess soll im Verlauf des nächsten Kalenderjahres abgeschlossen werden. Außerdem baut der Konzern neben seinem Direktvertrieb ein weltweites Distributionsnetz auf, um künftig den Breitenmarkt mit dieser Produktlinie noch besser zu adressieren.

Deutlich gestärkt wurde im vergangenen Geschäftsjahr auch die Marktstellung der Oszilloskope, der jüngsten Produktlinie in der Messtechnik. Um diesen positiven Trend weiter fortzusetzen, baut Rohde & Schwarz sein Portfolio kontinuierlich mit neuen Modellen, Applikationen und Zubehör aus.

Sichere Kommunikation

Eine deutliche Steigerung des Auftragseingangs verzeichnete das durch lange Projektierungsphasen gekennzeichnete Segment Sichere Kommunikation. Schon früh hatte sich Rohde & Schwarz entschieden, seine Kommunikationssysteme konsequent IP-fähig auszulegen. Der dadurch erzielte technologische Vorsprung schlägt sich zunehmend im Auftragseingang nieder. Unter anderem konnte Rohde & Schwarz im Juni 2015 einen Großauftrag von BAE Systems für die Kommunikationsausstattung des »Type 26 Global Combat Ship« der britischen Royal Navy gewinnen.

Cyber-Sicherheit

Die Absicherung von Kommunikation und Daten spielt in Zeiten globaler Vernetzung eine immer wichtigere Rolle. Das Gefährdungspotenzial für Unternehmen, Behörden und kritische Infrastrukturen steigt rasant. Dementsprechend will sich Rohde & Schwarz verstärkt in diesem Zukunftsmarkt engagieren. Bestehende Kompetenzen in der Cyber-Sicherheit sollen mit Impulsen von außen ausgebaut werden. Im zurückliegenden Geschäftsjahr sicherte sich der Konzern mit der Akquisition der gateprotect GmbH und Sirrix AG zusätzliches Know-how. Inzwischen reicht die Produktpalette von Krypto-Lösungen über Next Generation Firewalls bis hin zu Anwendungen für Endpoint-Security.

Broadcast & Media

Im Marktsegment Broadcast & Media ist es Rohde & Schwarz gelungen, sich als innovativer Anbieter für Multimedia- und Studiolösungen zu positionieren. So steht für den vollständigen Übertragungsweg des hochauflösenden Videoformats 4K eine komplette Produktpalette bereit: von Ingest (Einspielen von Audio-/Videodaten in die Regie) über professionelle TV- und Film-Postproduktion bis hin zur Aussendung. Vor allem die Encoding- und Multiplexing-Lösung R&S AVHE100 ist an Testbetrieben und ersten UHD-TV-Services beteiligt.