Vorschau auf die Sensor+Test 2017 »Vernetzte Messtechnik für mobile Anwendungen«

Nach 7142 Besuchern in 2015 und 8656 in 2016, erwarten die Veranstalter in diesem Jahr rund 9000 Besucher auf der Sensor+Test.
Nach 7142 Besuchern in 2015 und 8656 in 2016, erwarten die Veranstalter in diesem Jahr rund 9000 Besucher auf der Sensor+Test.

Vom 30. Mai bis 1. Juni 2017 öffnet in Nürnberg die Messtechnik- und Sensorik-Messe Sensor+Test ihre Pforten. Mit dem Sonderthema „Vernetzte Messtechnik für mobile Anwendungen“ greifen die Veranstalter die wachsende Bedeutung von Sensoren, Mess- und Prüfsystemen in der zunehmend vernetzten Welt auf.

Nürnberg wird einmal mehr zum Nabel der Fachwelt in der Sensorik, Mess- und Prüftechnik – dann nämlich, wenn die erwarteten rund 600 Aussteller auf der Sensor+Test 2017 ihre Neuheiten präsentieren. Über das reine Messegeschehen hinaus bieten die Fachkongresse „Sensor“ und „IRS²“ sowie ein spannendes Aktionsprogramm zahlreiche Möglichkeiten, sich über den neuesten Stand der Technik in der Sensorik und Messtechnik zu informieren.

Im Mittelpunkt der Messe…

...steht das Sonderthema „Vernetzte Messtechnik für mobile Anwendungen“. Die Spanne der Präsentationen wird von tragbaren Systemen zur Messung an Menschen über instrumentierte Kraftfahrzeuge und mobile Maschinen, bis hin zur Luftfahrt reichen. Daten liefern dabei entweder selbst messende Sensoren oder Sensornetzwerke mit einer Vielzahl unterschiedlicher Sensoren. Viele dieser Anwendungen sind auf der Aktionsfläche live im Einsatz zu sehen – inklusive der dazugehörigen sicheren Datenübertragung an den Messestand des Anbieters.

Die Aktionsfläche mit den Live-Präsentationen…

...auf dem Fahrversuchsgelände ist traditionell einer der Publikumsmagnete auf der Messe. Vor allem die Möglichkeit zu Probefahrten mit den instrumentierten Testfahrzeugen findet immer wieder reges Interesse. 

Auf den für Besucher frei zugänglichen Fachforen…

...in den Hallen 1 und 5 präsentieren die Aussteller an allen drei Veranstaltungstagen ihre neuesten Entwicklungen, Produkte und Applikationen. Das Vortragsforum in Halle 5 steht am ersten Messetag ganz im Zeichen des Sonderthemas. Und am zweiten Messetag stellen Experten aus Industrie und Forschung im Rahmen des Forums „Innovative Testing“ besonders innovative Sensortechnologien und Messverfahren der Zukunft vor. 

Begleitet wird das Messegeschehen…

...von den Kongressen „Sensor“ und „IRS²“. Hier präsentieren Vertreter aus Wissenschaft und Industrie aktuelle Forschungsergebnisse und laden zum Austausch ein.

Als Highlight gilt in diesem Jahr der Plenarvortrag…

...von Alfons Dehé von Infineon Technologies, München. Er fokussiert auf die Entwicklung der Silizium-MEMS-Mikrofone. Besonderes Augenmerk legt er dabei auf die enormen Anstrengungen, die unternommen wurden, um bestehende technische Lösungen hinsichtlich Sensitivität, Signal-Rausch-Abstand und Zuverlässigkeit zu übertreffen. Inzwischen bestimmen diese neuen Mikrofone den Weltmarkt für Smartphones.

Ein weiterer Schwerpunkt der Kongresse liegt auf Gas- und Biosensoren. Die Poster-Session im Tagungsbereich der AMA-Kongresse informiert über weitere, disziplinübergreifende Forschungsansätze. 

Alle aktuellen Informationen über die Aussteller und das Programm sind online unter www.sensor-test.de zu finden. Dort gibt es auch die Möglichkeit, sich für ein kostenloses Tagesticket zu registrieren.