Alfamation: PXIe-Video-Analyzer UHD-TVs, Monitore und Chipsätze effektiv testen

Die PXI-Boards von Alfamation sind Vollständig kompatibel zu NI LabVIEW, erreicen Echtzeit-Prüfraten von mehr als 20 GBit/s und unterstützen die Video-Verbindungsstandards LVDS/EPI und V-by-ONE.
Die PXI-Boards von Alfamation sind vollständig kompatibel zu NI LabVIEW, erreichen Echtzeit-Prüfraten von mehr als 20 GBit/s und unterstützen die Video-Verbindungsstandards LVDS/EPI und V-by-ONE.

Die neuen PXIe-Boards PVA-01 und PVA-04 von Alfamation erlauben detaillierte Echtzeit-Analysen beliebiger Videoinhalte, die vom Chipsatz auf dem Motherboard über LVDS-Verbindungen an das Display übermittelt werden.

Mit ihnen lässt sich eine breite Palette von Prüfaufgaben in Produktionslinien von UHD-Fernsehgeräten, Computermonitoren und anderen hochauflösenden Displays automatisieren. Mit Prüfraten, die bei UHD-Fernsehgeräten und Computermonitor-Mainboards teils mehr als 20 GBit/s betragen, können Elektronikhersteller ihre Prüfzeiten drastisch verkürzen und damit schnell Endprodukte hoher Qualität produzieren. Denn die stetige Weiterentwicklung der Flat-Screen-Displaytechnologie mit immer höherer Auflösung, größerer Farbtiefe und steigenden Frameraten stellt an die Designingenieure hohe Anforderungen, was das zügige und ultrapräzise Testen komplexer Komponenten betrifft.

Während das PVA-01 für die Videostandards LVDS und EPI mit parallelem Takt vorgesehen ist, eignet sich das Board des Typs PVA-04 für den Videostandard V-by-ONE. Beide Boards eignen sich für bis zu acht unabhängige Videokanäle, die sich zudem bündeln lassen, um noch höhere Auflösungen und Frameraten zu erzielen.

Flexible Beurteilung der Bildqualität

Beide Boards profitieren von der  besonderen Bildverarbeitungs-Technologie von Alfamation. Die Ermittlung von Bitfehlerrate und Pixelfehlerrate, die PSNR-Analyse und die Frame-Erfassung erfolgen in Echtzeit, was für extreme Performance und Kompaktheit sorgt. Im Unterschied zu dem traditionellen, auf Pixel-Basis arbeitenden Bildvergleichs-Algorithmus können PVA-01 und PVA-04 ausgefeilte Algorithmen zur Beurteilung der Bildqualität ausführen, und zwar in Echtzeit, an beliebigen Videoeingängen und in jedem Format, das von modernen Video-Imaging-Chipsätzen unterstützt wird.

»Unsere Boards übernehmen im Prinzip die Funktion virtueller Augen, mit denen die von Video-Chipsätzen und Mainboards gebotene Bildqualität präzise und ermüdungsfrei evaluiert wird. Heutige Konsumenten sind anspruchsvoll und erwarten von ihren UHD-Fernsehgeräten eine tadellose, immersive Bildqualität. Genau diese können die Hersteller mithilfe unserer Boards bieten, ohne dass ihre für Prüfmaßnahmen entstehenden Kosten ausufern«, sagt Mauro Arigossi, President und CEO von Alfamation.

Ein entscheidender Vorteil ist der hohe Grad an Flexibilität zur Bereitstellung von Prüfmethoden für beliebige Arten von Videoquellen. Dabei kann es sich um intern erzeugte Grafik handeln, die über analoge Videoschnittstellen eingespeist wird, um TV-Tuner oder um hochauflösende HDMI™/DP-Quellen mit höchster Auflösung und gesteigerten Frameraten. In Verbindung mit der Fähigkeit zur umgehenden Umschaltung zwischen verschiedenen Videoformaten sind die Hersteller nun in der Lage, nahtlos und umfassend beliebige Kombinationen unterstützter Eingangs- und Ausgangs-Auflösungen zu testen. Die zur Flexmedia-Familie von Alfamation gehörenden neuen PXIe-Boards PVA-01 und PVA-04 nutzen die hohe Leistungsfähigkeit integrierter FPGAs zur flexiblen und schnellen Echtzeit-Evaluierung breitbandiger digitaler Videosignale mit Bitraten von über 20 GBit/s.

Simultanes Testen mit hoher Auflösung und Bandbreite

Die gebündelte Testbandbreite gestattet die Verarbeitung von bis zu 1080p bei einer Framerate von 240 Hz und 30 Bit Farbtiefe oder von 4K Ultra-HD-Video mit 60 Hz. Zusätzlich lassen sich die insgesamt acht verfügbaren Kanäle auf unterschiedliche Weise aufteilen oder bündeln – entweder für ein Gerät oder für bis zu acht Geräte mit einer äquivalenten Auflösung von je 1080i. Dank ihrer uneingeschränkten Kompatibilität zur NI LabVIEW-Plattform können die Boards problemlos in beliebige modulare, automatische Testsysteme integriert werden, wo sie durch eine Board-interne Ergebnisverarbeitung und relativ störungsarme Busübertragungen überzeugen. Ihr zusätzlicher 4x Gen2 PXIe-Anschluss unterstützt außerdem ein sehr breitbandiges Streamen verschlüsselter Videosignale über den PXIe-Bus an Massenspeicher für die Offline-Analyse, um entsprechend gerüsteten Anwendern Hilfestellung bei der Design-Validierung zu leisten.

Die mit leistungsfähigen und kosteneffektiven Prüf- und Messplattformen von Alfamation eigenen sich für den Einsatz in Video-Produktionstest-Umgebungen mit hohem Durchsatz. Das vollautomatische Testen unabhängig von Bedienern liefert erheblich schnellere, zuverlässigere und reproduzierbare Ergebnisse als das menschliche Auge, und außerdem spielt die Bildschirmgröße keine Rolle mehr. Die Boards basieren auf der modularen Industriestandard-Plattform PXIe (PXI Express) und sorgen dafür, dass sich die Zahl der Herstellungsfehler in den ausgelieferten Produkten drastisch reduziert und dass eine signifikante, konsistente Fehlerabdeckung erzielt wird.