Netzwerkanalyse Thoma Bravo übernimmt Empirix

Private-Equity-Investor Thoma Bravo hat den US-amerikanischen Netzwerkanalyse-Spezialisten Empirix übernommen. Die Transaktion soll voraussichtlich im November 2013 abgeschlossen werden. Details über die finanziellen Modalitäten wurden nicht genannt.

Empirix hat sich auf die Visualisierung der Leistung von End-to-End-Netzwerken spezialisiert, damit können Service Provider, Mobilfunkbetreiber und Unternehmen ihre Netzwerkstruktur optimieren. Das Unternehmen verzeichnete in den vergangenen fünf Jahren ein deutliches Wachstum, allein in 2012 stieg der Umsatz um 22 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Thoma Bravo investiert in unterschiedlichen Branchen mit Fokus auf Software für Anwendungen und Infrastruktur sowie auf Finanz- und Geschäftsservices. Das Unternehmen hat bereits Erfahrung im Bereich der Service Assurance und im Netzwerkmanagement. Zuletzt investierte es beispielsweise in die Firmen Network Instruments, InfoVista, Blue Coat Systems, nCircle, SonicWALL, Mentum, Solera Networks, Netronome und Keynote Systems. Derzeit verwaltet das Unternehmen Private Equity Funds mit mehr als vier Milliarden US-Dollar Eigenkapital.

»Empirix bietet eine einzigartige Möglichkeit, das Kundenverhalten je nach Anwendung in Echtzeit zu analysieren«, erklärt Seth Boro, Partner von Thoma Bravo. »Die Produkte, Strategien und die Führung haben es zum Erfolg geführt und wir wollen diesen Weg durch organisches Wachstum und strategische Übernahmemöglichkeiten weiter vorantreiben.«