Messtechnik für optische Übertragungswege Tektronix übernimmt Optametra

Der US-amerikanische Messtechnik-Riese Tektronix hat die ebenfalls in den USA ansässige Optametra LLC erworben. Optametra bietet Hard- und Software für den Test optischer Übertragungswege mit Datenraten von 100 GBit/s und mehr.

»Das Aufkommen kohärenter optischer Datenübertragungs-Standards versetzt dem Kommunikations-Markt einen Technologieschub und stellt die entsprechende Messtechnik vor neue Herausforderungen«, erläutert Amir Aghdaei, President von Tektronix. »Wenn wir das technische Wissen von Optametra in die nächste Generation unserer Hochleistungs-Oszilloskope einfließen lassen, können wir diesen Markt mit einer zukunftsfähigen Lösung für unsere Kunden ansprechen. Optametras Know-how stärkt unsere Position in der optischen und Kommunikationsmesstechnik, gerade auch bei Sampling-Oszilloskopen und Bitfehlerratentestern.«

Optametra wurde 2007 gegründet und stellte im März 2009 einen 40-GBit/s-Coherent-Lightwave-Signalanalysator vor. Noch im selben Jahr folgte ein 100-GBit/s-Gerät. Zudem bietet das Unternehmen die Software »Optametra Signal Analysis Suite«.