USB-Vektornetzwerkanalysator Tektronix steigt in den VNA-Markt ein

Erster USB-VNA von Tektronix
Erster USB-VNA von Tektronix

Zuwachs bei den Anbietern von Vektornetzwerkanalysatoren: Tektronix steigt mit dem PC-gesteuerten USB-VNA TTR500 in diesen Markt ein. Das neue Gerät wartet mit einem Frequenzbereich von 6 GHz und 122 dB Dynamik auf – und mit einem vergleichsweise günstigen Preis.

Die Geräte der TTR500-Serie von Tektronix sind vollständige 2-Port-S-Parameter-VNAs mit zwei Pfaden für Anwendungen wie beispielsweise die Messung von passiven/aktiven Komponenten, Antennen und Anpassungsschaltungen, Hochfrequenz-Modulen, Testkabeln, Adaptern und mehr. 

Sie zeichnen sich durch solide Spezifikationen aus, wie etwa einen Frequenzbereich von 100 kHz bis 6 GHz, einen Dynamikbereich von 122 dB, Trace-Noise von weniger als 0,008 dB und eine Ausgangsleistung von -50 bis +7 dBm, alles in einem kompakten Gehäuse mit einem Gewicht von weniger als 2,3 kg. 

Ein wichtiges Merkmal des TTR500…

...ist das integrierte Bias-Tee. Es ist auf beiden Ports zugänglich und erlaubt ein einfaches Anlegen einer DC-Vorspannung an aktive Komponenten wie z.B. Verstärker. Damit müssen die Anwender nicht mehr ein externes Bias-Tee einsetzen oder ein teures Instrument mit einem optionalen internen Bias-Tee kaufen. Das in den TTR500 integrierte Bias-Tee erlaubt eine Vorspannung von 0 bis ± 24 V und 0 bis 200 mA auf beiden Ports für aktive Bauteile. 

Der TTR500 wurde für den Betrieb…

... mit einem Windows-PC oder Laptop entwickelt. Die VectorVu-PC-Software gewährleistet eine konventionelle Steuerung und Kalibrierung des Instruments. 

Die Geräte bieten eine einfache Point-and-Click-Bedienung und den Komfort der PC-basierten Vernetzung, um Dateien einfach speichern und weitergeben zu können. 

Für automatische Testsysteme…

...in der Entwicklung oder der Produktion bietet VectorVu-PC eine Programmunterstützung für SCPI-Befehle, einschließlich einer Befehlskompatibilität mit gängigen älteren VNAs. Dadurch wird eine einfache Integration in vorhandene Testsysteme gewährleistet. 

Außerdem beinhaltet die Software einen Offline-Modus für die Datenanalyse über ein mit gängigen EDA-Simulationswerkzeugen kompatibles Ausgabedatei-Format. 

»Mit seiner neuartigen Architektur…

...und seinem segmentierten Design erreicht die TTR500-Serie das Leistungsniveau eines Benchtop-VNA, aber mit um 40 Prozent niedrigeren Kosten und einem Siebtel der Größe und des Gewichts von Geräten mit vergleichbarer Leistung«, ist Jim McGillivary, General Manager RF and Component Solutions bei Tektronix, überzeugt. »Die neue Architektur reduziert außerdem drastisch die Anzahl der Komponenten im Instrument, was eine geringere Komplexität und eine höhere Zuverlässigkeit im Vergleich zu konventionellen Benchtop-VNAs ermöglicht. Der RSA306 hat den Spektrumanalysator-Markt aufgemischt und ich bin überzeugt, dass die TTR500-Serie denselben Effekt im VNA-Markt haben wird.«

Als Zubehör (optional) für die TTR500-Serie…

...gibt es unter anderem einen stabilen Transportkoffer, Gestell-Einbausätze, robuste Phasen-stabile Kabel, Abschwächer, Adapter und Kalibrierkits. 

Der Einstiegspreis…

...für die Vektor-Netzwerkanalysatoren der TTR500-Serie liegt bei 8920 Euro für ein 3-GHz-Instrument.