GL Optic »Smart«-Spektrometer misst LED-Lichtstrom

Das Smartphone-ähnliche Spektrometer »GL SPECTIS 1.0 touch« von GL Optic misst unter anderem den Lichtstrom von LEDs
Das Smartphone-ähnliche Spektrometer »GL SPECTIS 1.0 touch« von GL Optic misst unter anderem den Lichtstrom von LEDs

GL Optic hat das erste »smarte«, Android-basierte Spektrometer vorgestellt. Das »GL SPECTIS 1.0 touch« ermöglicht in Verbindung mit der Mini-Ulbrichtkugel »GL OPTI SPHERE 48« neben der abstandsabhängigen Beleuchtungsstärkemessung von LED-Leuchten auch die Bestimmung des Lichtstroms einzelner LEDs.

Mit Abmessungen von 74 x 146 x 24 mm und einem Gewicht von nur 315 g misst, analysiert und speichert das für den Spektralbereich von 340 bis 750 nm ausgelegte Gerät die wichtigsten photometrischen Parameter zur Qualifizierung von LEDs, wie etwa den Farbwiedergabe-Index (CRI), die korrelierte Farbtemperatur (CCT) und die Farbkoordinaten, die Strahlungsleistungswerte (mW) und den Lichtstrom (lm). Die physikalische Auflösung beträgt ca. 1,7 nm mit einer Wellenlängenreproduzierbarkeit von 0,5 nm, und die Messunsicherheit der Farbortkoordinaten (x/y) ist mit 0,0015 spezifiziert. Die Anzeige der Messwerte erfolgt auf dem Touch-Display (240 x 320 Pixel) des Spektrometers.

Das auf einem Android-Betriebssystem basierende Gerät ist mit WLAN und Bluetooth ausgestattet, ebenso mit einem SD-Kartenschlitz und USB-2.0-Anschluss. Der integrierte Datenspeicher fasst mehr als 1000 Messungen, die Akkulaufzeit beträgt bis zu sechs Stunden.

Die optionale Software GL SPECTRO SOFT unterstützt unter anderem die Steuerung des Messgerätes und etwaiger Peripheriegeräte wie beispielsweise externe Ulbricht-Kugeln. Darüber hinaus bietet die Software verschiedene Funktionen der Datenerfassung, mehrere numerische und grafische Anzeigen zur Visualisierung der Messergebnisse sowie diverse Exportmöglichkeiten.

Alle Spektrometer von GL Optic werden vor der Auslieferung individuell spektral kalibriert. Der Standard-Diffusor ist Kosinus korrigiert und für die Messung der absoluten Beleuchtungs- und Bestrahlungsstärke von Lichtquellen kalibriert. Im Verbund mit der Ulbricht-Kugel GL OPTI SPHERE 48 wird das Gerät zusätzlich für die Lichtstrom-Messung kalibriert. Über ein intelligentes Kodiersystem erkennt das Gerät die verwendete Einkoppeloptik und wählt automatisch die entsprechende Kalibrierung. Dadurch sind Messfehler praktisch ausgeschlossen.