Geschäftsergebnis für 2009 gibt Anlass zum Optimismus Silicon Sensor hebt Prognosen für 2010 an

Die Silicon Sensor International AG hat ihre Prognosen für das laufende Geschäftsjahr 2010 nach oben korrigiert.

Unter Einbeziehung der First Sensor Technology GmbH, die erst ab dem 1.4.2010 konsolidiert wird, geht der Vorstand für das Jahr 2010 von einem Umsatz zwischen 38 und 40 Mio. Euro und einem EBIT im positiven siebenstelligen Bereich aus.

Die endgültigen Geschäftszahlen 2009 bestätigen die vor einigen Wochen gemeldeten vorläufigen Ergebnisse. Bei einem Umsatz von 30,2 Mio. Euro (2008: 38,5 Mio. Euro) erwirtschaftete der Konzern ein positives EBITDA in Höhe von 2,1 Mio. Euro (6,7 Mio. Euro). Die langsame wirtschaftliche Erholung erst in der zweiten Jahreshälfte habe lt. einer Ad-hoc-Mitteilung des Konzerns ein besseres operatives Jahresergebnis verhindert. Es betrug -1,1 Mio. Euro (-10,9 Mio. Euro). Jedoch erzielte die Gruppe allein im vierten Quartal 2009 schon wieder ein Umsatz in Höhe von 9,3 Mio. Euro und ein positives operatives Ergebnis in Höhe von 0,4 Mio. Euro. Dieser Trend setzt sich nach Angaben des Konzerns auch im ersten Quartal 2010 fort.

Insgesamt plant die Silicon-Sensor-Gruppe in den kommenden Jahren ein organisches Umsatzwachstum von mindestens 20 Prozent pro Jahr. Und auch die Umsatzrendite soll bis spätestens 2012 wieder deutlich über 10 Prozent liegen.