Novotronik Schaltmatrix für 40GBase-T-Tests

Die Novotronik-Schaltmatrix GTS3698 ist bereits bei der Gesellschaft für Hochfrequenzmesstechnik (GHMT) im Einsatz, die damit Prüfungen und Bewertungen von Datenkabeln der Kategorie 8.1 und 8.2, von Steckverbindern der Kategorie 8.2 sowie Übertragungsstrecken (Channel) der Class I und II für 40GBit-Applikationen vornimmt.
Die Novotronik-Schaltmatrix GTS3698 ist bereits bei der Gesellschaft für Hochfrequenzmesstechnik (GHMT) im Einsatz, die damit Prüfungen und Bewertungen von Datenkabeln der Kategorie 8.1 und 8.2, von Steckverbindern der Kategorie 8.2 sowie Übertragungsstrecken (Channel) der Class I und II für 40GBit-Applikationen vornimmt.

In Kombination mit einem Spektrumanalysator verspricht die 20-GHz-Schaltmatrix GTS3698 von Novotronik eine deutliche Vereinfachung von 40GBase-T-Kabeltests, indem sie die Testabläufe zur Messung von Twisted-Pair-Kabeln der Kategorie 8 beschleunigt und automatisiert.

Novotronik hat die Schaltmatrix als 19-Zoll-Gerät mit vier Anschlüssen für den Analysator und 16 Anschlüssen für acht Adernpaare ausgelegt. Die Messungen können ohne Balun durchgeführt werden.

Einmalig anschließen und dann los

Nachdem Anschluss- und Datenkabel einmalig mit der Schaltmatrix und einem Spektrumanalysator verbunden sind, können alle Messungen unter anderem gemäß dem Standard ANSI/TIA-568-C.2-1 (CAT.8) durchgeführt werden. Ein Umstecken der Kabel ist während des gesamten Testlaufs nicht nötig, weil die Schaltmatrix die Konfiguration entsprechend der jeweiligen Testanforderung automatisch vornimmt.

Der Durchlauf der Messreihen kann einzeln per Mausklick gesteuert oder sequenziell durchlaufen werden. Benutzer können die Schaltmatrix per Web-Interface über jeden Web-Browser steuern. Bis zu 50 frei programmierbare Schaltzustände lassen sich speichern und nach Bedarf aufrufen.

Durch die hohe Bandbreite...

...der Novotronik-Schaltmatrix sind Messungen bis 20 GHz gewährleistet. Somit können nicht nur Standardmessungen wie Insert Loss, Return Loss, Near-End Crosstalk, Far-End Crosstalk, Power Sum, ACRF, PSACRF, Propagation Delay und Propagation Delay Skew durchgeführt werden, sondern auch TDR- und EMV-Messungen.

»Bei der Entwicklung der Schaltmatrix kam es vor allem darauf an, die Komponenten so auszuwählen und abzustimmen, dass die Spezifikationen erfüllt werden können«, erklärt Michael Grimminger, Geschäftsführer von Novotronik. »So erfordert es beispielsweise viel Know-how, im Frequenzbereich von 18 GHz eine optimale Kanaltrennung sprich Out-Out-Isolation mit mehr als 100 dB zu erreichen.«