Jahresabschluss 2012/13 Schaffner-Gruppe im Aufschwung

Nach einem schwierigen ersten Halbjahr ist die Schaffner-Gruppe in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres 2012/2013 auf den Wachstumskurs zurückgekehrt.

Die Schaffner-Gruppe steigerte im Geschäftsjahr 2012/13 den Nettoumsatz um 10,2 Prozent von CHF 176,9 Mio. auf CHF 194,9 Mio. Der Auftragseingang belief sich auf CHF 196,8 Mio. (Vorjahr: CHF 180,2 Mio.). Daraus ergibt sich eine Book-to-Bill-Ratio von 1,01. Das operative Ergebnis (EBIT) nahm um 31 Prozent auf CHF 9,4 Mio. (CHF 7,2 Mio.) zu und das Unternehmensergebnis übertraf mit CHF 6,3 Mio. (CHF 3,9 Mio.) das Vorjahr um 62 Prozent.

Maßgeblich für das Wachstum war unter anderem der Markt für erneuerbare Energien mit einer starken Nachfrage aus der Photovoltaikindustrie, insbesondere in China und Japan. Im Sommer 2013 setzte zudem eine schrittweise Erholung des europäischen Marktes für Industrieelektronik ein.

Das Management erwartet für das Geschäftsjahr 2013/14 ein Umsatzwachstum im hohen einstelligen Prozentbereich sowie eine weitere Verbesserung der operativen Ergebnismarge.