Umsatz und Ergebnis über Guidance erwartet Schaffner erhöht Prognosen

Die Schaffner-Gruppe verzeichnet nach einem guten ersten Halbjahr auch im zweiten Semester 2009/10 einen Auftragseingang auf konstant hohem Niveau.

Die Verkäufe entwickeln sich laut Unternehmensangaben besonders in der Region Asien-Pazifik und im Photovoltaik-Markt positiv. Zudem zeichne sich eine Erholung der Nachfrage in den traditionellen Märkten der Schaffner-Gruppe wie dem Sektor Werkzeugmaschinen und Robotik ab.

Das Management geht davon aus, dass – sofern der positive Trend anhält -, die bisherigen Erwartungen für das Geschäftsjahr 2009/10 (per 30. September) übertroffen werden. Unter Annahme einer weitgehend stabilen Entwicklung der Währungsverhältnisse erwartet die Schaffner-Gruppe einen konsolidierten Nettoumsatz zwischen 180 und 190 Mio. CHF (bisherige Schätzung: 160 bis 180 Mio. CHF) sowie eine EBIT-Marge von 7 bis 8 Prozent.