IT-Sicherheit Rohde & Schwarz übernimmt Gateprotect

Rohde & Schwarz verstärkt seine Expertise im Wachstumsmarkt IT- und Netzwerksicherheit und hat dazu den Unified-Threat-Management- und Firewall-Spezialisten Gateprotect AG Germany übernommen.

Im Rahmen der Integration in die Rohde&Schwarz-Firmengruppe wird die Gateprotect AG Germany in die Gesellschaftsform einer GmbH überführt.

»Die Investition von Rohde & Schwarz in Gateprotect erweitert unsere Kompetenzen auf dem Gebiet der Cyber-Sicherheit«, sagt Peter Riedel, Mitglied der Geschäftsführung bei Rohde & Schwarz. »Gateprotect ist eine weithin anerkannte Marke auf dem Gebiet Unified Threat Management und genießt einen exzellenten Ruf dank verlässlicher und vertrauenswürdiger Produkte ­– was wiederum perfekt zu unseren Prinzipien und Zielen passt.«  

Die Lösungen von Gateprotect sorgen seit zehn Jahren weltweit für verlässliche Netzwerk-Sicherheit. Firewalls mit allen gängigen UTM-Funktionalitäten für kleine Betriebe und den Mittelstand, Managed-Security-Systeme für große Unternehmen sowie VPN-Client-Systeme zur vernetzten Anbindung von Zweigstellen und Home Offices bieten verlässlichen Schutz vor Cyberangriffen.

Die patentierte eGUI-Technologie sorgt dafür, dass Gateprotect-Lösungen besonders leicht zu bedienen und effektiv zu verwalten sind. Sie sind nach der höchsten Zertifizierungsstufe für frei am Markt erhältliche Firewalls beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zertifiziert.

Gateprotect ist offizieller Zeichenträger des Siegels »IT Security Made in Germany« und wird seit 2010 im renommierten »Gartner Magic Quadrant« für UTM-Firewall-Appliances geführt.