Advantest Produktionsstart in neuer Fabrik

Mit dem Neubau erweitert Advantest seine Produktionskapazitäten in Südkorea
Mit dem Neubau erweitert Advantest seine Produktionskapazitäten in Südkorea

Rund 44 Millionen US-Dollar hat Advantest in seine neue Fabrik im südkoreanischen Cheonan investiert. Nun hat das für eine monatliche Fertigungskapazität von 80 Test-Handlern und 40 Probe-Cards ausgelegte Werk den Betrieb aufgenommen.

Mit dem Umzug in das zweistöckige Gebäude mit einer Gesamtfläche von 39.821 Quadratmetern hat die koreanische Advantest-Niederlassung auch ihren Hauptsitz von Seoul an den neuen Standort verlegt.

Advantest hatte bereits in 2012 die Verlagerung der Handler- und Device-Interface-Produktion nach Süd-Korea angekündigt, weil das Land ein wichtiges Zentrum der Halbleiterfertigung darstelle.