EMV 2017 Plenarvortrag zum Stromnetz von morgen

Die Vorbereitungen für die EMV 2017 laufen bereits
Die Vorbereitungen für die EMV 2017 laufen bereits

Wie sieht die Energieversorgung von morgen aus? Welche Herausforderungen und Chancen bietet sie? Antworten darauf gibt ein zukunftsweisender Plenarvortrag von Dr. Hendrik Adolphi, Netze BW, auf der EMV 2017.

Im Fokus des Plenarvortrags steht das Thema »Alles strömt zum Strom - Herausforderungen und Perspektiven für das Stromnetz von morgen«.

Referent Dr. Hendrik Adolphi, Leiter des Technischen Anlagenmanagements der Netze BW aus Stuttgart, dem größten Verteilnetzbetreiber in Baden-Württemberg. 

In seinem Vortrag spricht Dr. Adolphi über die Herausforderungen und Perspektiven, die der Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung für die Energieversorgung der nächsten Jahrzehnte mit sich bringt. Darüber hinaus geht er auf drei zentrale Herausforderungen der Zukunft ein, denen sich ihm zufolge die Netzbetreiber stellen müssten. Gemeint sind erneuerbare Energien, der Ein- bzw. Umstieg in die Elektromobilität sowie der verstärkte Einsatz von Strom im Wärmebereich. 

Der Plenarvortrag ist für Aussteller, Kongressteilnehmer und Besucher kostenfrei.  

Frühbucherpreise noch bis Mitte Februar

Die EMV 2017 – Internationale Fachmesse mit Workshops für Elektromagnetische Verträglichkeit – findet vom 28. bis 30. März 2017 in Stuttgart statt. Begleitet wird die Fachmesse von einem umfangreichen Programm aus insgesamt 39 Workshops.

Die Anmeldung zu den EMV-Workshops ist noch bis zum 13. Februar 2017 zu Frühbucherpreisen möglich. Die Workshops können je nach individuellem Interesse entweder getrennt voneinander oder kombiniert gebucht werden. Sind Teilnehmer an mehreren Workshops interessiert, gelten Sonderkonditionen.

Weitere Hintergrundinformationen über das ausführliche Workshop-Programm, die Anmeldung und eine aktuelle Ausstellerliste der EMV-Fachmesse gibt es online auf www.e-emv.com. 
 

Zum Thema

Mesago / Fachmesse »EMV 2017«: »Call for Workshops« verlängert