Online-Verifizierung Plagiatprüfung direkt vor Ort

Ein neues Sicherheitskonzept von tesa scribos soll dem Vertrieb von Plagiaten künftig Einhalt gebieten. Das clevere Konzept basiert auf einem eindeutigen QR- und Sicherheitscode in Verbindung mit einem mobil abrufbaren Online-Prüfportal.

Die EU schätzt, dass in Europa jedes Jahr acht Milliarden Euro Verlust durch nachgeahmte Ware entstehen, Tendenz steigend. Einfache Etiketten mit Seriennummern gewährleisten längst keinen ausreichenden Fälschungsschutz mehr. Sicherheit bietet nur die individuelle Kennzeichnung eines jeden Produktes mit einem physischen Beweismittel, das schnell und einfach überprüft werden kann.

Hier setzt das Sicherheitskonzept »tesa connect & check« von tesa scribos an: Es kombiniert Markenschutz und Online-Verifizierung miteinander. Kunden, Händler und Ermittler können damit ein Produkt per Handy, Notebook oder PC direkt vor Ort auf seine Echtheit kontrollieren, indem sie beispielsweise mit dem Smartphone direkt beim Kauf den QR-Code einscannen und den Sicherheitscode eingeben.

Die Daten werden an die connect&check-Webseite weitergeleitet. Ist der Code gültig, werden die offenen Sicherheitsmerkmale des Etiketts erläutert und der Nutzer wird interaktiv durch den Prüfprozess geführt. Erst wenn der Nutzer alle Merkmale überprüft hat, bestätigt die Website die Originalität.

Experten und Zollfahnder haben zudem die Möglichkeit, sich über das tesa connect & check-Extranet einzuloggen und dort die verdeckten Sicherheitsmerkmale zu prüfen, die nur mit Lupe oder einem speziellen Lesegerät erkennbar sind.

Die Bandbreite der Produkte, die auf diese Weise überprüft werden können, ist vielfältig und reicht von Kleidungsstücken bis hin zu Teilen für die Fertigungsindustrie.