Fokus auf Solarmodultest: Optris verbessert seine IR-Thermometer

IR-Thermometer von Optris.
IR-Thermometer von Optris

Optris hat seine kompakten Infrarot-Thermometer CTfast LT auf ein Distanzverhältnis von 25:1 und eine Messgeschwindigkeit von 6 ms verbessert.

Darüber hinaus hat das Unternehmen auch die IR-Thermometer CSmicro LT und CSmicro 2W LT überarbeitet, so dass alle drei Messgeräte nun noch genauer auf die Anforderungen im Bereich Solar und Halbleiter zugeschnitten sind. So finden die Geräte z.B. Einsatz beim Stringlöten von Solarmodulen, bei der Qualitätskontrolle an Solarmodulen und in Teststationen von Leiterplatten.

Die Infrarot-Thermometer CTfast LT, CSmicro LT und CSmicro 2W LT messen Temperaturen zwischen -50  und +975 °C. Die optische Auflösung der Geräte wurde auf 25:1 (CTfast LT) bzw. 15:1 (CSmicro LT, CSmicro 2W LT) verbessert. Mit einer neuen Einstellzeit von 6 ms bzw. 30 ms messen alle Sensoren schneller als zuvor.

Die miniaturisierten Messköpfe sind speziell für den Einsatz in kleinen und beengten Umgebungen entwickelt und eignen sich auch für den Kleinstapparate- und Maschinenbau. Darüber hinaus bieten die Messgeräte Vorteile für die Installation in Anwendungen mit hoher Umgebungstemperatur. Das robuste Design erlaubt den Einsatz bei Temperaturen von bis zu 120 °C ohne zusätzliche Kühlung.