Software simuliert realitätsnah den Zugriff auf Web-Anwendungen On-demand-Last- und -Performancetests

Neotys hat die Version 3.2 seiner Software NeoLoad fertig gestellt. Das aktuelle Release erlaubt Last- und Performance-Tests von Cloud-Anwendungen. Zudem umfasst NeoLoad 3.2 neue bzw. erweiterte Module, mit denen Anwender das Lastverhalten von VMware-Serverlösungen sowie von Silverlight-Anwendungen und Oracle Siebel CRM analysieren können.

Webbasierte Services sowie Online-Angebote und -Portale sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Kurze Antwortzeiten und eine 24/7-Verfügbarkeit von Webanwendungen auch bei hohen oder zeitweise abrupt steigenden Zugriffszahlen sind kritische Erfolgsfaktoren. Last- und Stresstests sollten daher schon in der Entwicklungsphase sicherstellen, dass die Applikationen auch bei Traffic-Peaks stabil aufgerufen werden können. Solche Lastverfahren inhouse durchzuführen, ist allerdings zeit- und kostenaufwändig, weil die Infrastrukturen für die Simulation hoher Lastaufkommen häufig erst eingerichtet werden müssen.

Um Lasttests für Unternehmen einfacher und günstiger zu machen, bietet Neotys diese ab sofort auch aus der Cloud heraus an. Basis für den On-demand-Service ist die neue Version der Software NeoLoad 3.2 mit integrierter Cloud-Plattform, über die der Anwender nahtlos von Tests innerhalb seiner Firewall zu Lastsimulationen von außen übergehen kann.

Die Hauptvorteile von Lasttests aus der Cloud heraus sind:

  • Hohe Skalierbarkeit: Anwender können virtuelle Nutzer, die auf zu testende Anwendungen zugreifen, in nahezu unbegrenzter Zahl erzeugen. Dafür stehen weltweit verteilte Lastgeneratoren (Anfragen-simulierende Server) variabel und mit fast unbeschränkter Kapazität zur Verfügung.
  • Realitätsnaher Test: Neotys-Anwender können jetzt nicht mehr nur innerhalb der eigenen Firewall Zugriffe simulieren, sondern auch von außerhalb. Auf diese Weise wird die gesamte Frage-Antwort Kette zwischen Ausgangs- und Zielserver einschließlich Router und Firewall in die Testverfahren mit einbezogen. Die Außenperspektive zeigt, wie der reale Nutzer die Performance der Applikationen erlebt. Zudem können die Zugriffe auf Anwendungen regional ausdifferenziert werden – exakt so, wie es in der Wirklichkeit der Fall ist.
  • Geringe Einsatzschwelle: Statt eigene Testinfrastrukturen einzurichten und zu unterhalten, kann die 24/7-verfügbare Cloud innerhalb weniger Minuten zur Lasterzeugung genutzt werden. Dank seiner intuitiven Nutzeroberfläche macht NeoLoad 3.2 den Start von Lasttestverfahren auch für Erstanwender einfach.
  • Kosteneffizienz: Statt in (selten genutzte) Soft- und Hardware zu investieren, bezahlen Unternehmen nur für die Lastgeneratoren, die sie tatsächlich nutzen.

»On-demand-Lasttests sind nicht nur für Endkunden attraktiv, sondern zum Beispiel auch für Systemhäuser, die Lasttests auf Projektbasis anbieten und in Beratungsleistungen einbinden«, erklärt Alexander Kunz, Business Development Manager bei Neotys.