Messtechnik Neuer Europa-Präsident für Mitutoyo

Shigeyuki Sasaki (links) löst Harumi Aoki als Präsident der Mitutoyo Europe GmbH ab
Shigeyuki Sasaki (links) löst Harumi Aoki als Präsident der Mitutoyo Europe GmbH ab

Shigeyuki Sasaki übernimmt die Führung der Europazentrale des japanischen Messtechnik-Spezialisten Mitutoyo. Als Präsident folgt Sasaki, der bereits seit 45 Jahren für Mitutoyo tätig ist, auf Harumi Aoki, der nach Japan zurückkehrt.

Sasaki war bereits in vielen Teilen der Welt für Mitutoyo aktiv. Zwischen 1987 und 1997 bekleidete er die Funktion eines Managers im Im- und Export der Sampoh Messgeräte GmbH in Neuss – damals die Ländervertretung von Mitutoyo in Deutschland. 

Seine Berufung zum General Manager bei Mitutoyo Argentinien (2000 bis 2005) und als Vizepräsident sowie Präsident/CEO bei Mitutoyo America and Canada brachten ihn nach Süd- und Nordamerika.

Die Fußstapfen, in die er als Nachfolger von Präsident Aoki treten wird, sind groß. Der nämlich hat Umsatzrekorde in fünf aufeinanderfolgenden Jahren realisiert. 

»Erfolge werden immer von einem gut funktionierenden Team erreicht«,…

...ist sich Sasaki sicher. »Die Mitarbeiter sind das größte Kapital und der entscheidende Faktor in jedem Unternehmen. Respekt und Vertrauen haben den höchsten Stellenwert im Mitutoyo-Team. Mit diesem Teamgeist werden wir Marktanteile erobern und Mitutoyo zum Messgerätehersteller Nummer eins in Europa machen.« 

Harumi Aoki kehrt nach Japan zurück…

...und übernimmt das Amt des  Geschäftsführenden Direktors der Buddhist Society. Ganz im Geist seines Vorgängers, des ehemaligen Mitutoyo-Präsidenten und Sohn des Firmengründers Toshihide Numata, will er seine Kräfte für den buddhistischen Gedanken und den Weltfrieden einsetzen. Numata war im Februar 2017 verstorben.