Yokogawa Neue Firmware für ScopeCorder

Die ScopeCorder-Serie von Yokogawa mit der neuen Firmware-Version 3.20 bietet eine noch bessere Anbindung an MATLAB
Die ScopeCorder-Serie von Yokogawa mit der neuen Firmware-Version 3.20 bietet eine noch bessere Anbindung an MATLAB

Yokogawa hat die ScopeCorder DL850, DL850V, DL850E und DL850EV mit einer neuen Firmware ausgestattet. Zu den wesentlichen Verbesserungen zählt ein direktes Abspeichern von Messdateien im MATLAB-Dateiformat *.MAT.

Dabei wird das Dateiformat mit kleiner Dateigröße in die Mathworks-MATLAB-Datenanalyse- und Visualisierungsumgebung eingelesen, um die Messergebnisse komfortabler als bislang darzustellen. Das gespeicherte .MAT-Dateiformat ist mit den aktuellen Level-5-MAT-Dateien von MATLAB kompatibel.

Darüber hinaus unterstützt das Update auf die Version 3.20 nun auch die Verwendung eines USB-Druckers (Brother PJ623/PJ663) mit A4-Endlospapier. Typische Einsatzgebiete hierfür sind in Kraftwerken und Schiffsanwendungen zu finden. Zusätzlich ist ein sicheres Löschen von Messdateien auf der internen Festplatte gewährleistet, wenn dies aus Sicherheitsgründen in staatlichen Forschungseinrichtungen oder in Unternehmen, die an vertraulichen Projekten arbeiten, gefordert ist.

In Verbindung mit den neuen Funktionen enthält die Firmware-Version 3.20 auch eine Reihe von Ergänzungen an bestehenden Funktionen der Yokogawa DL850- bzw. DL850E-Serie. Dazu zählt unter anderem die Möglichkeit, mit der bestehenden GPS-Option jetzt auch die GPS-Positionsinformation in der Messdatei zu speichern. Dies ist beispielsweise bei Testfahrten oder im Feld bei der Überwachung von Energieverteilungsnetzen oder Smart Grids hilfreich, um wechselnde Messbedingungen bei unterschiedlichen Positionen zu dokumentieren.

Nicht zuletzt sorgt das Firmware-Update durch eine neue Aufteilung der Messfenster pro Kanal für mehr Flexibilität und Übersichtlichkeit, insbesondere bei der zusätzlichen Aktivierung von Echtzeitkanälen. Und bei der Verwendung von Stromzangen kann der Anwender im Menü jetzt auch das Teiler-Verhältnis von 1A:1V direkt auswählen.