Strategisches Personalmanagement in der Sensorik Nachhaltigkeitspreis für »Strategische Partnerschaft Sensorik e.V.«

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat das Sensorik-Netzwerk »Strategische Partnerschaft Sensorik e.V.« zum »Innovativen Netzwerk 2014« gekürt und unterstreicht damit dessen bundesweiten Vorbildcharakter im Bereich der nachhaltigen regionalen Fachkräftesicherung.

Im Rennen um die begehrte Auszeichnung konkurrierte die »Strategische Partnerschaft Sensorik e.V.«, kurz SPS, mit gut 70 weiteren deutschen Netzwerken – fünf davon wurden insgesamt prämiert.

Letztlich überzeugte das Sensorik-Netzwerk die Jury mit dem Projekt DEMOCLUST (www.democlust.de). Im Zuge dieses vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts erarbeitet die SPS seit 2012 zusammen mit ihren Mitgliedern den neuen Service »Demografieberatung«, der Unternehmen bei der Einführung eines strategischen Personalmanagements unterstützt, kontinuierlich begleitet und so für nachhaltige Fachkräftegewinnung und -bindung sorgt.

Entstanden sind so beispielsweise der neue Seminarzyklus »Führungskräftetraining« oder die »Ausbildung zum Industrietechnologen«, die als neue Ausbildungsmöglichkeit eine Lücke im regionalen Angebot schließt und mit der neue Bewerbergruppen für die Sensorik-Branche angesprochen werden. Weitere Angebote der SPS sind die Ausbildung zum »Innovationsmanager« (http://sensorik-bayern.de/de/innovationsmanager) und die Seminarreihe »BWL für Entwickler«.

»Strategische Partnerschaft Sensorik e.V.« auf der Sensor+Test 2014: Halle 12, Stand 233 und 238