Herausforderung »Unified Communication« Monitoring für Kommunikations-Netzwerke wird immer wichtiger

Empirix hat ein neues Testsystem für die Überwachung von Kommunikations-Netzwerken vorgestellt. Netzbetreiber und Dienstanbieter können damit zum einen die Netzwerk-Performance testen, zum anderen auch Informationen über die so genannte Nutzererfahrung erlangen.

Mit dem massiven Einzug von Smartphones und Tablet-PCs in die breite Öffentlichkeit hat die Konvergenz der Kommunikationskanäle ganz neue Dimensionen angenommen. Unified Communication, kurz UC, heißt das Zauberwort: Damit ist die Integration diverser Komunikationsmedien in einer einheitlichen Anwendungsumgebung gemeint.

Was für die Nutzer der mobilen Endgeräte eine angenehme Vielfalt an Anwendungen bedeutet, bringt für die Carrier und Dienstanbieter jedoch einige Probleme mit sich. So müssen die heutigen UC-Lösungen eine sich kontinuierlich weiterentwickelnde Mischung aus Sprach-, Video-, Social-Media-, Presence-, Kontakt- und Datenanwendungen bewältigen, die alle von unterschiedlichen Herstellern stammen. Dabei kann es zu Interoperabilitätsproblemen kommen, die sich auf den Endgeräten der Kunden bemerkbar machen. Schlechte Netzwerk-Performance und unzufriedene Benutzer können die Folge sein.

Testsysteme schaffen Abhilfe

Um den Kunden eine uneingeschränkt gute Nutzererfahrung zu gewährleisten, setzen die Netzbetreiber und Dienstanbieter auf entsprechende Messtechnik. Ganz neu auf dem Markt ist die Test- und -Überwachungslösung namens Unified-Communications-Assurance-Plattform (UC) des US-amerikanischen IP-Kommunikationsspezialisten Empirix. Mit ihr können Hersteller untersuchen, ob ihre Kommunikationsanwendungen ordnungsgemäß funktionieren und sicherstellen, dass die Kunden ein positives Nutzererlebnis haben.

»Herkömmliche Methoden der Dienstvalidierung, die Paketprüfungen und Tests in Silos beinhalten, sind für die heutigen neuen Kommunikationsnetzwerke völlig unzureichend«, betont Tim Moynihan, Vice President Marketing von Empirix. »UC-Implementierungen, die durch die wachsende Nachfrage nach Sprach-, Video- und Social-Media-Fähigkeiten angetrieben werden, erfolgen schnell. Das Ergebnis sind komplexe Umgebungen, die umfassend getestet und überwacht werden müssen, damit sie reibungslos laufen. Entsprechend ist eine echte End-to-End-Lösung nötig, die eine Sichtbarkeit von Endgerät zu Endgerät bietet, damit Dienstanbieter einen kompletten Überblick sowohl über ihre mobilen als auch festen Kernnetzwerke erhalten.«

Die UC Assurance von Empirix nutzt als holistische Methode die traditionelle Sprach- und Netzwerksicherung, damit Netzbetreiber und Dienstanbieter ihre UC-Anwendungen bereits vor der Bereitstellung testen können und ein einheitliches Qualitätsniveau beibehalten, auch wenn sich die Anwendungen im Lauf der Zeit verändern.

Konkret umfasst die Plattform Folgendes:

  • Prädiktive und proaktive End-to-End-Nutzererfahrungs-Management-Tools, einschließlich Möglichkeiten, den Einsatz von Sprache, Video und Daten in einem Netzwerk realistisch zu repräsentieren;
  • Systeme für aktive und passive Tests und Überwachungen;
  • Umfassende Darstellung von Problemlösungen, bei denen die Ursachen und umsetzbare Korrelationsanalysen isoliert werden, um sicherzustellen, dass das Netzwerk effektiv funktioniert und alle Probleme erkannt und gelöst werden, bevor sie die Nutzererfahrung beeinträchtigen.