Messtechnik/Leasing/Miete Microlease erweitert europäischen Hauptsitz

Das neue Gebäude grenzt direkt an die bestehende Microlease-Zentrale an.
Das neue Gebäude grenzt direkt an die bestehende Microlease-Zentrale an.

Mehr als 500.000 Britische Pfund investiert die Microlease-Gruppe – zu der auch Livingston zählt – in den Ausbau ihrer Europazentrale in London. Dazu hat Microlease ein direkt angrenzendes Gebäude gemietet, das auf rund 1500 qm Platz für zusätzliche Büro-, Lager- und Laborräume bietet.

Die erweiterte Lagerfläche ermöglicht dem Miet- und Leasinganbieter für Mess- und Prüftechnik nun den Einsatz von sechs zusätzlichen Kardex-Remstar-XP500-Shuttle-Lagersystemen. Damit steht ein effizientes und klimatisiertes Lager für Microleases Miet- und Verkaufsgeräte-Portfolio zur Verfügung, das mehr als 57.000 Instrumente und 8000 verschiedene Produktlinien umfasst. 
 

Bilder: 3

Neuer Platz für Microlease

Im neu angemieteten Gebäude finden auf rund 1500 qm neue Büros, Lager- und Laborräume Platz.

Darüber hinaus wurden 20 zusätzliche Hochregallagerschächte eingerichtet sowie ein drittes Labor für die Wartung, Kalibrierung und Vorbereitung von Neu-, Gebraucht- und Mietgeräten.

Platz bietet das neue Gebäude auch dem Team: Von den europaweit beschäftigten 225 Mitarbeitern sind 175 in Großbritannien ansässig. Das Team umfasst Muttersprachler der meisten europäischen Länder. 

Mit dem neuen Gebäude will Microlease in allen Bereichen wachsen. Nigel Brown, CEO von Microlease, erklärt: »Der Ausbau unserer bestehenden Europazentrale gibt uns Spielraum für mehr Wachstum und rundet die Integration des Livingston-Teams und des Lagers am Standort Harrow ab. Damit können auch zusätzliche Lagerbestände angelegt werden, die für unser wachsendes Geschäft mit Distributoren nötig sind.«