Röntgeninspektion Matrix Technologies kauft FocalSpot

Matrix Technologies hat die US-amerikanische FocalSpot übernommen. Damit weitet das auf automatische Röntgeninspektionssysteme (AXI) spezialisierte Unternehmen sein Portfolio in Richtung manueller Röntgensysteme aus. FocalSpot firmiert künftig unter dem Namen »Matrix-FocalSpot«.

Seit 2003 entwickelt und vertreibt FocalSpot manuelle Röntgensysteme (MXI) mit Schwerpunkt Lötstelleninspektion und Komponentenanalyse in der Elektronikfertigung. Im Zuge der Übernahme will die in Feldkirchen bei München ansässige Matrix Technologies nun das bestehende FocalSpot-Portfolio durch gezielte Investitionen in F&E und Produktion profitabel ausbauen. Neben der softwareseitigen Integration der MIPS-Softwareplattform in die FocalSpot-Röntgensysteme ist auch eine neue modulare Fertigungsplattform für MXI-Systemneubauten geplant.

»Das komplementäre Systemportfolio manueller Röntgensysteme von FocalSpot rundet unser Systemangebot ab und ermöglicht es uns, künftig auch kosteneffiziente Einstiegslösungen für manuelle Analysen auf Basis einer einheitlichen Softwareplattform anzubieten«, ist Eckhard Sperschneider, Geschäftsführer von MatriX Technologies, überzeugt.

Darüber hinaus soll die Übernahme des kalifornischen Unternehmens die Marktposition von Matrix in Nordamerika stärken. Das Matrix-FocalSpot-Team übernimmt dort den regionalen Vertrieb der Matrix-AXI-Systemlösungen sowie den Service- bzw. Applikationssupport für die installierte Matrix-AXI-Systembasis.