High-end-Oszilloskope treiben das Wachstum LeCroy: Positives Geschäftsjahresende

Ein erfolgreiches viertes Quartal des Geschäftsjahres 2010 beschert LeCroy ein weiteres Wachstum und ein gutes Jahresendergebnis. Der Umsatz lag in Q4 bei 36,8 Millionen US-Dollar, verglichen mit 33,6 Mio. in Q3/2010 und 27,2 Millionen im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2009.

Maßgeblich zum Erfolg beigetragen haben die High-end-Oszilloskope des Unternehmens. Hier stieg der Auftragseingang von Q4/2009 auf Q4/2010 um 44 Prozent. »Es war ein exzellentes Quartal für LeCroy«, sagt Tom Reslewic, President und CEO von LeCroy. »Der Gesamtauftragseingang stieg im Jahresvergleich um 39 Prozent, der Umsatz um rund 35 Prozent.«

Und auch die Aussichten für das neue Geschäftsjahr 2011 sind positiv. »Der Auftragseingang im ersten Quartal verspricht einen guten Start ins neue Jahr«, so Reslewic. »Wir erwarten für Q1/2011 ein weiteres Wachstum sowohl gegenüber dem abgelaufenen Q4/2010 als auch im Vergleich zum Vorjahresquartal.« So prognostiziert das Unternehmen für das erste Quartal 2011 einen Umsatz in Höhe von 37 bis 38 Millionen US-Dollar, und für das gesamte Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz im Bereich zwischen 155 und 160 Millionen Dollar.

In Kürze will LeCroy einige neue Produkte vorstellen, die nach Reslewics Angaben nicht nur neue Modelle und Funktionen hervorbringen, sondern auch in komplett neue Kategorien vorstoßen sollen.