Hameg Instruments Komplett neue Kompaktgeräteserie

Bei einer Grundgenauigkeit von 0,015 Prozent im DC-Bereich stellt das HMC8012 auf seinem TFT-Farbdisplay simultan bis zu drei Messgrößen dar - beispielsweise eine DC-Spannung, eine AC-Spannung und dazugehörende Statistik-Informationen.
Bei einer Grundgenauigkeit von 0,015 Prozent im DC-Bereich stellt das HMC8012 auf seinem TFT-Farbdisplay simultan bis zu drei Messgrößen dar - beispielsweise eine DC-Spannung, eine AC-Spannung und dazugehörende Statistik-Informationen.

Hameg kommt mit einer von Grund auf neu entwickelten Messgeräte-Serie auf den Markt. Im Halb-19“-Format und LXI-konform unterstützen alle Geräte der »HMC«-Serie die USB-TMC-Klasse sowie den Virtual COM Port (VCP). Erster Vertreter der neuen Serie ist das 5¾-stellige Digitalmultimeter HMC8012.

»Im Gegensatz zu den sonst in dieser Klasse üblichen 5½-stelligen Anzeigen bietet unser digitales Multimeter HMC8012 mit seinem 5¾-stelligen Display beziehungsweise 480.000 Punkten einen viermal höheren umschaltfreien Messbereich«, erklärt Kai Scharrmann, Leiter des Produktmanagements bei Hameg Instruments. »Dabei sind Messungen in der Messkategorie II bis zu einer Spannung von 600 Volt möglich – üblich sind in dieser Geräteklasse lediglich 300 Volt.« Strommessungen können über den gesamten Bereich an nur einem Anschluss durchgeführt werden, was ein manuelles Umstecken bei Bereichsübergängen unnötig macht. Ein eingebautes Wattmeter erlaubt zudem die Leistungsmessung im DC-Bereich.

Bei einer Grundgenauigkeit von 0,015 Prozent im DC-Bereich stellt das HMC8012 auf seinem TFT-Farbdisplay simultan bis zu drei Messgrößen dar - beispielsweise eine DC-Spannung, eine AC-Spannung und dazugehörende Statistik-Informationen.

Vielfältige Messfunktionen

Insgesamt bietet das Multimeter zwölf Messfunktionen: VDC und IDC, True RMS VAC und IAC, Frequenz, 2- und 4-Draht-Widerstand, Kapazität, Durchgang, Diode, Temperatur sowie Leistung. Mathematikfunktionen wie Grenzwerttest, Min/Max, Mittelwert, Offset, DC-Leistung, dB und dBm runden die Funktionen ab.

»Eine praxisgerechte Funktion ist die Effektivwertmessung im AC- und DC-Bereich«, so Scharrmann. »Weil das Gerät drei Messwerte gleichzeitig anzeigen kann, lassen sich Gleichspannungen mit überlagerter Wechselspannung oder Gleichströme mit überlagerten Wechselströmen komfortabel vermessen. Das ist zum Bespiel bei der Entwicklung von LED-Beleuchtungen hilfreich, die in der Regel über PWM-geregelte Signale gesteuert werden.«

Limit-Funktionen lassen sich bei Multimetern mit den sonst üblichen monochromatischen Anzeigen meist nur mit Hilfe eines Signaltons umsetzen. Dank des Farb-TFT-Displays kann der HMC8012 dies jedoch auch visuell umsetzen: Liegt der primäre Messwert innerhalb des definierten Limit-Bereichs, wird er farblich grün dargestellt, bei einer Über- oder Unterschreitung rot. Die akustische Variante steht ebenfalls zur Verfügung.

Auch hinsichtlich der Messraten kann sich der HMC8012 sehen lassen: Abhängig vom gewählten Bereich sind bis zu 200 Messungen pro Sekunde möglich. »Das Besondere dabei ist, dass die Messungen über die Data-Logging-Funktion nicht nur auf dem 50.000 Messpunkte fassenden internen Speicher aufgezeichnet werden können«, betont Scharrmann. »Bei einem angeschlossenen und im FAT- oder FAT32-formatierten USB-Stick bildet einzig die Kapazität des Datenträgers die Aufzeichnungsgrenze. Damit kann der HMC8012 auch ohne PC oder Fernsteuerungs-Infrastruktur nahezu unbegrenzt lange Messreihen durchführen.«