RoodMicrotec Keine Erholung in Q1/2013

Wie erwartet, erholte sich RoodMicrotecs Umsatz im ersten Quartal 2013 nicht: Auf dem Niveau des Vorjahreszeitraums lag er erneut unter dem Umsatz des vierten Quartals 2012.

Nach Konzernangaben sind die Umsätze des ersten Quartals praktisch immer etwas schwächer als im vierten Quartal. Das entspreche dem Trend der globalen Halbleiterindustrie mit einem schwächeren ersten und stärkeren zweiten Halbjahr. In den ersten Monaten dieses Jahres erholte sich die Halbleiterindustrie zwar nicht, jedoch seien die Aussichten für 2013 positiv. Entsprechend stiegen sowohl die Anzahl der Anfragen und Angebote als auch der Auftragsbestand bei RoodMicrotec im ersten Quartal in allen Bereichen an.

Die Entwicklung für das gesamte Jahr 2013 und speziell für die zweite Jahreshälfte schätzt die Konzernleitung sehr positiv ein (+4,5 Prozent) und erwartet, dass der Markt in 2014 um rund 5,2 Prozent weiter wächst. »Angesichts dieser Marktaussichten erwarten wir, analog zu den Entwicklungen im Halbleitermarkt, ein Umsatzwachstum in der zweiten Jahreshälfte 2013«, erklärt Philip Nijenhuis, CEO von RoodMicrotec. »Wir halten unsere bereits früher angegebenen Langzeitziele aufrecht: jährliches unabhängiges Wachstum zwischen 3 und 13 Prozent, basierend auf einem durchschnittlichen Wachstum des Halbleitermarktes von 6 Prozent, eine Verbesserung des Betriebs- und Nettoergebnisses sowie eine weitere Reduzierung unserer Verschuldung.«