Sensopart / Grosse8 (mit Videos) Interaktives Weihnachts-Schaufenster

Wünsche direkt in den Himmel schicken? Kein Problem mehr mit dem interaktiven Schaufenster.
Wünsche direkt in den Himmel schicken? Kein Problem mehr mit dem interaktiven Schaufenster.

Bewegte Weihnachtslandschaften im Schaufenster haben bei Galeria Kaufhof jahrzehntelange Tradition. Nun erreicht der weihnachtliche Hingucker eine neue Entwicklungsstufe. Wesentlichen Anteil daran haben die Reflexionslichttaster der Serie FT 10 von Sensopart.

Der Einzelhandel hat es zunehmend schwer, Kunden in die Geschäfte zu locken. Zu stark ist die Konkurrenz aus dem Internet, wo man 24 Stunden am Tag einkaufen kann.

Eine clevere Idee hatten nun die Verantwortlichen von Galeria Kaufhof an der Frankfurter Zeil. Sie beauftragten die Agentur Grosse8 mit der Konzeption und Realisierung eines interaktiven Schaufensters. Es soll vor allem Kinder ansprechen und zum Mitmachen animieren.

Der Aufbau mutet futuristisch an…

...Eine Vielfalt an Spielzeugen und Geschenkpaketen schwebt auf weißen Wolken, interaktive Wunschzettel warten darauf, ausgefüllt und in den Himmel geschickt zu werden. Schnee wirbelt herum. Sterne glitzern. Wolken versperren die Sicht, Blitze zucken über den Himmel und ein phantastisches Luftschiff mit Geschenkpaketen wartet darauf, sicher durch den Sturm zu fahren. 

Bilder: 3

Bilderstrecke »Interaktives Schaufenster«

Das Schaufenster lädt ein zum mitmachen, ausprobieren und Geschenke abholen.

Nun sind die Kinder gefordert…

...Über drei Touchfolien auf der Schaufensterscheibe können sie ihre Wünsche auswählen. Diese werden dann auf digitalen Wunschzetteln bzw. Monitoren innerhalb des Schaufensters angezeigt und mit Hilfe von Motoren in die Wolken gefahren. 

Nebenan wirbeln vier Ventilatoren im Boden des Schaufensters kleine Styroporkügelchen in die Luft – quasi als Schnee. Im Hintergrund des Schaufensters – auf vier LCD-Bildschirmen – sieht man ein Luftschiff mit Geschenkpaketen. Mit Hilfe einer weiteren Touchfolie auf der Fensterscheibe kann jeder Passant das Luftschiff von rechts nach links steuern. Schafft man die gesamte Strecke quer durchs Fenster, ohne vom Blitz getroffen zu werden, fallen reale Pakete aus den Wolken herab. Wer besonders schnell ist, darf sich als Belohnung einen Gewinn aus der Spielwarenabteilung abholen. 

Sehen Sie hier das Schaufenster »live in action«:

Die Realisierung war nicht ganz einfach,…

...wie Gerrit Kress von Grosse8 erklärt. »Herkömmliche Touchfolien eigneten sich nicht für dieses Projekt – zu dick und zu stark wärmeisoliert sind die Schaufensterscheiben. Daher haben wir uns für die Reflexionslichttaster von Sensopart entschieden.«

Die Sensoren sind hinter der Glasscheibe verbaut. Dort detektieren sie die Bewegungen der Benutzer. Dazu senden sie einen Lichtstrahl aus und messen die Reflexion, anhand derer wiederum die weiteren Aktionen gesteuert werden.  

Was hier als interaktives Weihnachtserlebnis für Kinder konzipiert wurde,…

...dürfte schon recht nah an die Zukunft des Einkaufens heran kommen. Denn: Wäre es nicht schön, abends auf dem Weg vom gemütlichen Abendessen im Restaurant noch schnell am Schaufenster die neue Skiausrüstung für den Wochenendtrip in die Berge zu kaufen? 

Möchten Sie abschließend noch ein »Making of...« sehen? Dann sollten Sie sich zumindest noch die ersten knapp zwei Minuten des folgenden Videos anschauen...