Tektronix Hochempfindliche Module für Sampling-Oszilloskop

Zuwachs in der DSA800-Modulfamilie von Tektroix
Zuwachs in der DSA800-Modulfamilie von Tektroix

Mit einer hohen Maskentest-Empfindlichkeit und einem extrem niedrigen Rauschen warten die optischen Module 80C17 und 80C18 für das Sampling-Oszilloskop DSA8300 von Tektronix auf. Zudem sollen sie bei Produktionsstart den Durchsatz von 100G-Designs erhöhen.

Werden die neuen optischen Module 80C17 und 80C18 in das Tektronix-Sampling-Oszilloskop DSA8300 installiert, erreicht das System eine Maskentest-Empfindlichkeit von -14 dBm – damit übererfüllt es bereits die Anforderungen für den für 28-GBd-PAM-4 Standard. 

Gleichzeitig wird die laut Hersteller derzeit beste Rauschleistung von 3,9 µW erzielt und dabei ein großer Wellenlängenbereich unterstützt.

»Die 100G-Designs gehen mittlerweile in die Produktion,…

...damit bekommt die Ausbeute höchste Priorität«, sagt Brian Reich, General Manager, Performance Oscilloscopes, bei Tektronix. »Unser sehr niedriges Eigenrauschen ermöglicht zuverlässigere Testergebnisse und eine Verbesserung der Produktionsausbeute bei optischen Komponenten und Verbindungstechnik.« 

Zudem können Anwender mit dem zweikanaligen 80C18…

...den Durchsatz und die Kapazität in der optischen Produktion verdoppeln. Beim Ausfall eines Bauteils kann der Signalinhalt mit den Analysetools von Tektronix sowohl im Hinblick auf das Rauschen als auch auf den Jitter aufgetrennt werden, so dass der Anwender das zugrunde liegende Problem besser verstehen kann.

Die Preise für die neuen optischen Module beginnen ab 68.300 Euro.

Weitere Infos gibt es auf der DSA8300-Detailseite von Tektronix.