Infratec High-Speed-Thermografie im MegaPixel-Format

High-end-Infrarotkamera-Serie ImageIR von Infratec
High-end-Infrarotkamera-Serie ImageIR von Infratec

In unterschiedlichen Ausstattungsvarianten erhältlich ist die High-end-Infrarotkamera-Serie ImageIR von Infratec. Alle Modelle bieten eine thermische Auflösung von bis zu 0,015 K (15 mK), Bildraten von bis zu 25.000 Hz und Integrationszeiten im Mikrosekundenbereich.

Zum Einsatz kommen gekühlte Focal-Plane-Array-Photonendetektoren unterschiedlichen Typs (InSb, MCT und QWIP) mit Formaten bis 1280 x 1024 IR-Pixel, die im Snapshot-Mode arbeiten. Die ImageIR 8300 hp ermöglicht erstmalig eine Vollbildfrequenz von 350 Hz im Format 640 x 512 IR-Pixel und erreicht damit eine dreifach höhere Bildgeschwindigkeit als bisherige Kamerasysteme in dieser Leistungsklasse. Teilbildsequenzen können sogar mit bis zu 2400 Hz erfasst werden.

Zur Kamerasteuerung und High-Speed-Übertragung der radiometrischen Bilddaten (14 Bit) stehen wahlweise ein GigE- oder CamLink-Interface zur Verfügung. Für die gesamte Kameraserie werden einzeln wechselbare Volloptiken eingesetzt, die für die jeweilige Brennweite und spektrale Anwendung optimiert sind. Alle Standard-Volloptiken können mit einer optionalen Motorfokuseinheit ausgestattet werden, die eine fernsteuerbare, schnelle motorische Fokussierung ermöglicht und Bestandteil der Autofokusfunktion ist. Das motorisierte 30fach-Zoom-Objektiv der Modelle ImageIR 8300/9300 Z mit einem Brennweitenbereich von 28 bis 850 mm und einem Bildfeld von unter 0,6° erkennt auch sehr kleine Objekte über lange Distanzen.

Infratec auf der productronica 2015: Halle A1, Stand 138