EEEfCOM-Vorbericht / LeCroy High-Resolution-Oszilloskope im Fokus

Die beiden Modelle der WaveRunner-HRO-6Zi-Serie punkten mit 12 Bit Vertikalauflösung und beachtlichen Rauschparametern.
Die beiden Modelle der WaveRunner-HRO-6Zi-Serie punkten mit 12 Bit Vertikalauflösung und beachtlichen Rauschparametern.

Highlight auf dem Messestand von LeCroy sind die Oszilloskope der Serie WaveRunner 6 Zi HRO. Sie punkten mit einer Vertikalauflösung von 12 Bit und einem Signal-Rausch-Verhältnis von 55 dB. LeCroy plant zu diesem Produkt auch einen Vortrag auf dem Stand.

Die beiden 400- bzw. 600-MHz-Modelle der Serie WaveRunner 6Zi HRO (HRO steht für High Resolution) nutzen einen neuen 12-Bit-A/D-Wandler und erzielen damit erstmals für ein Gerät im Boxenformat diese hohe, rein hardwaremäßig realisierte Vertikalauflösung. Mit Hilfe der so genannten Enhanced-Resolution-Funktion (ERES) ist sogar eine Auflösung von 15 Bit möglich. »Gerade Entwickler aus dem Radarbereich mischen höherfrequente Signale um die 20-30 GHz oftmals in niedrige dreistellige MHz-Bereiche herunter, um diese dann mit höherer vertikaler Auflösung zu analysieren«, so Guido Wolf, Marketing Manager EMEA von LeCroy. »Hierfür bieten die HRO-Scopes ideale Voraussetzungen und neue Analysemöglichkeiten, die mit Messkarten so nicht möglich sind.«

Laut Hersteller zeichnen sich die neuen Scopes dank ihrer 12-Bit-Vertikalauflösung und des niedrigsten Signalrauschens im Markt durch einen makellosen Signalverlauf und höchste Signalreinheit aus. Das Signal-Rausch-Verhältnis (SNR) liegt bei bis zu 55 db und ± 0,5 Prozent DC-Vertikalverstärkungsgenauigkeit. Der tiefe Speicher von bis zu 256 Mpts/Kanal ermöglicht lange Signalerfassungen wie beispielsweise eine 30 Sekunden lange Erfassung mit einer Abtastrate von 10 MSample/s. Darüber hinaus bieten die Geräte einen großen Offset- und Zeitbasis-Verstellbereich und erlauben so eine einfache Analyse von Signalen und Schaltnetzteilen sowie das Zoomen in kleinste vertikale und horizontale Signaleigenschaften.

Beide 12-Bit-Gerätevarianten bieten eine Abtastrate von 2 GSample/s und einen Speicher bis maximal 256 Mpts/Kanal. Neben diesen Eigenschaften verfügen die Geräte über alle Funktionen, Analyse- und Triggermöglichkeiten der im Februar 2011 vorgestellten WaveRunner-6Zi-Serie (400 MHz bis 4 GHz). So haben sie zum Beispiel ein um 90° drehbares 12,1-Zoll-WXGA-Touchscreen-Display, das durch einfaches Kippen auch im Betrachtungswinkel vom Anwender angepasst werden kann. Damit lassen sich Signale sowohl vertikal als auch horizontal darstellen, was wiederum die Signalanalyse erleichtert. Besonders hilfreich ist die vertikale Darstellung bei Mixed-Signal-Anwendungen mit bis zu 36 Kanälen auf dem Display, im Frequenzbereich bei Spektralanalysen oder bei der Betrachtung decodierter Signale und deren Analyse mit Hilfe spezieller Funktionen aus den Bereichen Embedded Systems und Kommunikationsmesstechnik.