Messtechnik / Sensorik HBM strukturiert um

Der Neubau von HBM in Darmstadt soll bis Anfang 2018 fertiggestellt sein.
Der Neubau von HBM in Darmstadt soll bis Anfang 2018 fertiggestellt sein.

Hottinger Baldwin Messtechnik (HBM) gibt sich eine neue Vertriebsstruktur und zentralisiert seine bisherigen deutschen und schweizerischen Niederlassungen in einem neu gebauten Gebäude am Stammsitz Darmstadt.

Die Vertriebsteams aus Deutschland und der Schweiz werden sich künftig nicht mehr regionsbezogen um Kunden kümmern, sondern applikationsabhängig.

Konkret heißt das: Ab dem 1. Juli 2017 sorgen spezialisierte »Applikations-Teams« – bestehend aus Außen- und Innendienst und Applikationsingenieuren – für die Kundenberatung zu Messprojekten. 

Die Applikations-Teams sind aufgeteilt…

...in die vier Anwendungsbereiche »Experimentelle Spannungsanalyse und Lebensdaueruntersuchung«, »Industrielle Fertigungsmesstechnik«, »Wägetechnik / OEM-Sensorik« und »Allgemeines Testen und Prüfen« sowie in einen »Branchenfokus Automobil«.

Der Innendienst wird am Stammsitz Darmstadt zentralisiert und aufgestockt, wo auch ein komplett neues Produktions- und Logistikzentrum kurz vor der Fertigstellung steht.

Die Neuausrichtung und der Umzug in das neue Gebäude…

...bringen eine Schließung der bisherigen Vertriebsbüros an verschiedenen Standorten in Deutschland und der Schweiz mit sich.

Allen Mitarbeitern war ein neuer Job in Darmstadt angeboten worden, doch nur rund 30 Prozent ziehen tatsächlich mit um.

»Dies war sicherlich kein leichter Schritt für uns«, erklärt Thomas Lippok, Vice President Sales EMEA & South America von HBM. »Durch die Zentralisierung in Darmstadt wird die Vernetzung des Vertriebs mit den innerbetrieblichen Abläufen verbessert, während die Kommunikation mit unseren Kunden über Telefon und E-Mail weiter auf gewohnt hohem Niveau bleibt, und künftig auch durch praktische Web-Konferenzen erweitert wird.«