Messtechnik »Großer Preis des Mittelstandes« für Aimess

Hendrik Richter, Geschäftsführer der Aimess Services GmbH, nimmt den »Großen Preis des Mittelstandes« entgegen.
Hendrik Richter, Geschäftsführer der Aimess Services GmbH, nimmt den »Großen Preis des Mittelstandes« entgegen.

Die Aimess Services GmbH hat den »Großen Preis des Mittelstandes« für das Bundesland Sachsen-Anhalt erhalten. Die Jury würdigte vor allem die Innovationskraft und das soziale Engagement des Unternehmens.

Als industrieller Messdienstleister, der sein Praxis-Know-how in die Entwicklung innovativen Mess-Equipments steckt, besetze Aimess eine Nische im Markt der mobilen Messtechnik, hieß es in der Laudatio der Jury. Mit der Entwicklung des 3D-Infrarot-Scanners R3Dscan, der Objekte mit transparenten, spiegelnden und schwarzen Oberflächen ohne Vorbehandlung inline erfassen kann, bewies Aimess ein Höchstmaß an innovativem Denken. »Der neue Scanner ist der einzige weltweit, der transparente Oberflächen wie die Windschutzscheibe des Autos ‚aus dem Stand‘ scannen kann«, so die Jury. »Das wird oftmals im Rahmen der Qualitätssicherung gefordert. Das High-Tech-Gerät löst somit viele Probleme von produzierenden Firmen.«

Soziales Engagement

Zum anderen würdigten die acht Juroren das soziale Engagement der Aimess Services GmbH, die Ausbildungsplätze schafft, enge Partnerschaften zu regionalen Gymnasien pflegt und seinen Mitarbeitern ein Höchstmaß an kreativem Freiraum, gekoppelt mit finanziellen Anreizen, bietet.

Rasante Geschäftsentwicklung seit 2007

»Der Weg, den wir in den letzten Jahren beschritten haben, war nicht immer einfach – und rückblickend ist es unglaublich, was wir bis heute erreicht haben«, erklärt Aimess-Geschäftsführer Hendrik Richter nach der Preisverleihung. »Angefangen haben wir im Jahr 2007 im Haus der Eltern meines Geschäftspartners David Nabs. Drei Jahre später arbeiteten wir schon mit zehn Mitarbeitern in repräsentativen Büroräumen. Und heute, acht Jahre nach Gründung der Firma, beschäftigen wir 58 Mitarbeiter und vier Auszubildende. Wir sind sehr stolz auf das, was wir bis heute erreicht haben – und freuen uns auf die nächsten Jahre.«

Der »Große Preis des Mittelstands«

Bundesweit waren für das Jahr 2015 in den 16 Bundesländern insgesamt 5009 (2014: 4.837) kleine und mittlere Unternehmen sowie Banken und Kommunen für den Wettbewerb nominiert – ein neuer Rekord in der 21-jährigen Geschichte des Großen Preis des Mittelstandes.

Über Aimess Services

Die Aimess Services GmbH mit Sitz in Burg entwickelt Mess-Equipment, das über die Tochterfirma Aimess Products vertrieben wird. Geschäftsführer sind David Nabs und Hendrik Richter. Die Kunden von Aimess sind in den verschiedensten Branchen anzutreffen, u. a. im Automobilbau, der Luft- und Raumfahrtindustrie, dem Schiffbau sowie dem Maschinen- und Anlagenbau. Außerdem gehören diverse Messdienstleister, Kalibrierlabore und Hersteller von Koordinatenmessgeräten zum Kundenkreis des Unternehmens.