SensorDynamics und Gleichmann Electronics Gleichmann unterzeichnet Abkommen mit SensorDynamics

Der österreichische MEMS-Sensor-Hersteller SensorDynamics und der in Stutensee ansässige Distributor Gleichmann Electronics haben ein Distributionsabkommen geschlossen. Im Rahmen dessen agiert Gleichmann ab sofort als paneuropäischer Vertriebspartner für die komplette Sensor- und ASIC-Produktpalette von SensorDynamics.

SensorDynamics zählt zu den Pionieren der MEMS-Sensorik. So hat das Unternehmen in enger Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut für Siliziumtechnologie ISIT unter anderem das eutektische Wafer-to-Wafer-Bonding sowie Test-Methoden entwickelt, die den MEMS-Bausteinen von SensorDynamics eine Betriebs-Lebensdauer von 17 Jahren und mehr garantieren. Auch bei Dual-Cavity-Bausteinen für Trägheits-Combo-Sensoren, ausfallssicheren Inertial-Messsystemen mit bis zu sechs Freiheitsgraden (6-DoF-IMUs) sowie bei 2D- und 3D-MEMS-Drehratensensoren ist SensorDynamics international aktiv.

Derzeit  konzentriert sich das Unternehmen im Wesentlichen auf drei Produktgruppen: Inertial-Mikrosensor-Systeme (IMMS), intelligente Sensor-Interface-Schaltungen (ISIF) und drahtlose Sensoren (WISE). Die Inertial-Sensoren zeichnen sich unter anderem durch Embedded-DSP-Cores, integrierte Mikrocontroller und ausfallsichere Funktionen, die die Sicherheitsanforderungen der Automobilindustrie gemäß SIL2 und SIL3 zu erfüllen, aus. Der Bereich Intelligente Sensor-Interfaceschaltungen (ISIF) umfasst verschiedene Standardprodukte und ASICs für diskrete oder extern zu beschaltende AMR/GMR-Sensoren und nach dem Prinzip der Wheatstone’schen-Brücke arbeitende Sensoren wie beispielsweise Positionssensoren, Rotationssensoren, Durchflusssensoren und Drucksensoren. Bei drahtlosen Sensoren ist SensorDynamics mit Systemen wie beispielsweise »Keyless Go« und »Keyless Entry« im niederfrequenten (20/125 kHz) und im hochfrequenten Bereich (315/433/868/915 MHz) tätig.  

Eines der Schlüsselprodukte im Hochfrequenzbereich ist ein Power-Management-ASIC mit integrierter RF-Link-Fähigkeit für Energy-Harvesting-Applikationen, bei denen die Energie zur Versorgung des Chips kontaktlos aus der Umgebung bezogen wird. Dieser Schaltkreis findet bislang vorwiegend in der Gebäudeautomatisierung Verwendung, eignet sich aber auch für den Einsatz in batterie- und drahtlosen Automotive-Applikationen wie beispielsweise Reifendrucksensoren.

»Mit Hilfe von Partnern wie dem Fraunhofer-Institut für Siliziumtechnologie ISIT, TSMC, ASE und ST Microelectronics konnte SensorDynamics in den vergangenen Jahren ein tiefes System-Know-how aufbauen, das es uns ermöglicht, neben der Sensorik auch analoge, digitale und HF-Funktionen auf kleinstem Raum zu integrieren. Dieses Wissen wollen wir mit Unterstützung von Gleichmann Electronics nun ab sofort einem breiteren Kundenkreis zugänglich zu machen. Gleichmann Electronics ist für uns der ideale Vertriebspartner, weil das zur MSC-Gruppe gehörende Unternehmen wie SensorDynamics über ein hohes Maß an Systemkompetenz verfügt und als Design-In-orientierter Systemintegrator in der Lage ist, Kunden von der Evaluierungsphase bis zum End-of-Lifetime eines Produktes über die gesamte Supply Chain hinweg technisch kompetent zu unterstützen«, freut sich Jürgen Tittel, Vice President Marketing & Sales bei SensorDynamics.

Ralf Sommer, Business Development Director bei Gleichmann Electronics, sieht in dem aktuellen und geplanten Produktportfolio von SensorDynamics eine ideale Ergänzung zum bisherigen Vertriebsprogramm der MSC-Gleichmann-Gruppe: »Nicht nur im Automobilbau, auch in den Industrie- und Gebäudeautomatisierung, in High-End-Consumer-Applikationen und der Medizintechnik spielt das Thema Sensorik eine immer wichtigere Rolle«, so Sommer. »Mit  Hilfe der kleinen, in SOIC- und QFN-Gehäusen untergebrachten Einzel- und Mehrachsen-Drehratensensoren von SensorDynamics, den ausfallsicheren Combo-Sensoren und der Fähigkeit, schon heute analoge, digitale und HF-Funktionen auf einem Chip zu vereinen können wir unsere Systemkompetenz in den genannten Geschäftsfeldern weiter ausbauen und unseren Kunden zu nachhaltigen Wettbewerbsvorteilen verhelfen.«