Omron Gesichtserkennung für Embedded-Systeme

Es erfasst Gesicht, Hand und Körper eines
Menschen und kann daraufhin neben der Gesichtserkennung auch Merkmale wie
Geschlecht, Alter und Gemütsverfassung, Gesichtsausdruck, Blickintensität
und Blinzeltätigkeit einschätzen und beurteilen.
Es erfasst Gesicht, Hand und Körper eines Menschen und kann daraufhin neben der Gesichtserkennung auch Merkmale wie Geschlecht, Alter und Gemütsverfassung, Gesichtsausdruck, Blickintensität und Blinzeltätigkeit einschätzen und beurteilen.

Erstmals öffentlich zu sehen ist Omrons neues Gesichts- und Gestenerkennungsmodul »Human Vision Component (HVC)«. Das Embedded-Modul integriert zehn wesentliche Bilderfassungsfunktionen und eine Kamera auf einer Fläche von nur 60 x 40 mm.

Es erfasst Gesicht, Hand und Körper eines Menschen und kann daraufhin neben der Gesichtserkennung auch Merkmale wie Geschlecht, Alter und Gemütsverfassung, Gesichtsausdruck, Blickintensität und Blinzeltätigkeit einschätzen und beurteilen.

Das Modul gibt einfach einen Wert zusammen mit einem Grad der Sicherheitsvermutung aus, so dass der Programmierer das Ansprechverhalten für jede individuelle Anwendung richtig konfigurieren kann.

Ebenfalls neu bei Omron auf der electronica gezeigt werden Relais für Hochvolt-DC-batteriegespeiste Energiesysteme und für Anwendungen im Bereich erneuerbare Energien. Das Omron G9EJ-1-E hat eine Schaltleistung von 15 A bei 400 VDC bei einer Spulenleistungsaufnahme von nur 1,2 W.

Ausgestellt werden auch energiesparende bistabile Relais, Wippschalter mit Fernrücksetz-Funktion, mit denen sich elektronische Systeme softwaregesteuert vollständig ausschalten lassen und Schaltlösungen für Smart Meter. Hierzu gehört ein Manipulationserkennungsschalter, der erkennt, ob die Abdeckung eines Zählers oder anderen Systems zwischendurch abgenommen worden ist.

Omron auf der electronica 2014: Halle A5, Stand 163