Airbus-Helikopter-Großprojekt Gantner, Stiegele und Optimeas kooperieren

Gantner, Stiegele und Optimeas haben gemeinsam eines der größten Messtechnik-Projekte des Jahres 2013 realisiert: einen Komponentenprüfstand für Airbus Helicopters – ehemals Eurocopter.
Gantner, Stiegele und Optimeas haben gemeinsam eines der größten Messtechnik-Projekte des Jahres 2013 realisiert: einen Komponentenprüfstand für Airbus Helicopters – ehemals Eurocopter.

Gantner Instruments, Stiegele Datensysteme und Optimeas haben das Konsortium G.S.O. gegründet, um gemeinsam das von Airbus Helicopters ausgeschriebene Großprojekt »GeMCoS« (General Measurement and Control System) zu realisieren.

Unter dem Projekttitel »GeMCoS« erstellt Airbus Helicopters – ehemals Eurocopter – ein neues, weitgreifendes Konzept für Komponentenprüfstände. Dabei gilt es, das bisherige System mit moderner und gleichzeitig flexibler Technik abzulösen. Im Endausbau sollen Anwender innerhalb kürzester Zeit statische und dynamische Belastungsversuche mit Sollwertvorgabe und Messwerterfassungen konfigurieren und durchführen können.

Das von den Partnern gemeinsam entwickelte neue Prüfsystem für Betriebsfestigkeitsuntersuchungen kombiniert nun alle Elemente zur Messdatenerfassung, Steuerung und Regelung in einer Einheit – das macht es flexibel und benutzerfreundlich. Die wesentlichen Systembestandteile sind über EtherCAT miteinander verbunden und sensornah installiert. Die Bedienung erfolgt über das zentrale Messnetzwerk entweder an stationären PCs oder mobil über Tablets im Einrichtbetrieb. Dadurch reduzieren sich die Verkabelungskosten, bei steigender Signalqualität und einem wesentlich reduzierten Softwareaufwand.

Gantner Instruments hat im »GeMCoS«-Projekt – einem der größten Messtechnikprojekte 2013 - vor allem die Entwicklung und Herstellung der Hardwarekomponenten übernommen, Stiegele und Optimeas zeichneten verantwortlich für die ergänzenden Softwarekomponenten bezüglich Bediensoftware, Sollwertvorgabe und Regelungstechnik.