Sensorik Frühzeitige Blitzwarnung

Der intelligente Blitzsensor AS3935 von ams warnt vor Gewittern in bis zu 40 km Entfernung
Der intelligente Blitzsensor AS3935 von ams warnt vor Gewittern in bis zu 40 km Entfernung

Heftige Sommergewitter haben Teile Deutschlands in den vergangenen Tagen heimgesucht. Eine frühzeitige Warnung vor den gefährlichen Blitzen verspricht nun der Franklin-Blitzsensor AS3935 von ams: Er warnt vor Gewitteraktivitäten im Umkreis von 40 km.

Der bei IS-Line erhältliche Sensor arbeitet mit einem empfindlichen RF-Empfänger, der die durch Blitzaktivität ausgelösten elektrischen Signale erfasst. Ein proprietärer Algorithmus bewertet anhand dieses RF-Signals die Entfernung zur Gewitterfront. Dabei registriert der Sensor Blitze sowohl aus der Wolke zur Erde als auch innerhalb von Gewitterwolken. Von Menschen gemachte Störungen - wie beispielsweise aus Motoren oder Mikrowellenherden - werden mit einem programmierbaren Störlevel unterdrückt.

Dank seiner geringen Baugröße (4 x 4 mm) und des minimalen Stromverbrauchs eignet sich der Blitzsensor von ams unter anderem für den Einsatz in tragbaren Arbeitsmaschinen, aber auch für elektronisches Equipment wie Mobiltelefone und GPS-Empfänger oder für Outdoor-Sportgeräte und viele weitere Applikationen zur Verhütung von Blitzunfällen und Überspannungsschäden.

Technische Informationen über den Blitzsensor gibt es auf der Detailseite AS3935 von IS-Line.