Mehr als nur ein Infrarotkamera-Spezialist Flir rüstet Mess- und Prüftechnik-Portfolio auf

Flir ist in erster Linie für Wärmebildkameras bekannt. Doch nun baut das Unternehmen einen ganz anderen Bereich weiter aus - den der Universalmess- und Prüfgeräte. Mit dabei: ein Digitalmultimeter, zwei Stromzangen, ein berührungsloser Spannungsprüfer, ein Feuchtemessgerät und eine Videoskop-Inspektionskamera.

Bilder: 6

Flir rüstet Mess- und Prüftechnik-Portfolio auf

Mehr als nur ein Infrarotkamera-Spezialist

Das Digitalmultimeter (DMM) FLIR DM93 wartet mit einigen praxisgerechten Filter- und Abschirmfunktionen für Messungen an umrichtergesteuerten Antrieben auf. Es unterstützt Anwender bei der Analyse nicht sinusförmiger Waveforms und verrauschter Signale. Weitere Funktionen des Multimeters sind der LoZ-Modus zur Beseitigung von Streuspannungen, die in Verbindung mit über lange Zeit ausgeführten Applikationen auftreten, und die automatische Datenaufzeichnung zur Erkennung unregelmäßig auftretender Spannungsspitzen. 

Die Stromzange FLIR CM83 ist mit Leistungsanalyse- und Filterfunktionen für Messungen an dreiphasigen Systemen und umrichtergesteuerten Antrieben ausgelegt. Weitere Funktionen sind der Oberschwingungsmodus, um das Rauschen unterschiedlicher elektrischer Quellen zu finden, der Phasenfolge-Modus zur Drehfelderkennung dreiphasiger Systeme und der Anlaufstrom-Modus zur Messung von Einschaltströmen und Transienten. 

Die 1000-A-Multifunktions-Stromzange FLIR CM78 verbindet die Fähigkeiten eines DMM mit Echt-Effektivwertmessung und einer Strommesszange mit denen eines berührungslosen IR-Thermometers und eines Typ-K-Thermoelements. Damit lassen sich AC/DC-Messwerte bis zu 1000 A oder 1000 V beispielsweise bei Arbeiten an Industrieanlagen und komplexen Maschinen erfassen. 

Sowohl das Digitalmultimeter als auch die beiden Stromzangen sind mit LCD-Displays ausgestattet und bieten darüber hinaus ein helles Doppel-LED-Arbeitslicht für Arbeiten in schlecht ausgeleuchteten Bereichen, sowie eine Bluetooth-Schnittstelle zu Android-Mobilgeräten, auf denen die »FLIR Tools Mobile App« läuft. Zudem bieten sie die Möglichkeit der drahtlosen Datenübertragung zu METERLiNK-fähigen FLIR-Wärmebildkameras, so dass elektrische Messwerte in Echtzeit in Wärmebilder integriert werden können. 

Ebenfalls neu im Flir-Portfolio ist der berührungslose Spannungsprüfer FLIR VP52 mit LED-Arbeitslicht und Doppel-LED-Licht am Messfühler. Weitere Funktionen sind der Vibrationsalarm und mehrfarbige LED-Alarme – vor allem bei Inspektionen in lauten Umgebungen sinnvoll – sowie Modi mit hoher/niedriger Empfindlichkeit für Messungen an Industrieanlagen, Niederspannungssystemen und manipulationssicheren Steckdosen. 

Der fünfte Neuzugang ist das Feuchtemessgerät FLIR MR77 mit einem nicht-invasiven Messfühler und einem externen Messstift zur Erfassung der Feuchtigkeit bis zu 19 mm unter der Oberfläche. Es besitzt außerdem einen vor Ort austauschbaren Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsmessfühler, ein IR-Punkt-Thermometer mit Laserpointer, eine Bluetooth-Schnittstelle zu Android-Geräten, auf denen die »FLIR Tools Mobile App« läuft, und es kann Messwerte drahtlos zu METERLiNK-fähigen FLIR Wärmebildkameras übertragen. 

Nicht zuletzt bringt Flir noch die robuste Videoskop-Inspektionskamera FLIR VS70 auf den Markt. Über eine intuitive Steuerung lässt sich der Kamerakopf auch in engen Arbeitsräumen bewegen und überträgt Videos und Bilder an ein 5,7-Zoll-LCD-Farbdisplay. Die FLIR VS70 ist mit den Sichtfeldern 180° (Weitwinkel) und 90° (Standard) ausgestattet. Videos, Bilder und Audiodateien können auf einer SD-Karte gespeichert werden, die Batterielaufzeit beträgt 6 bis 8 Stunden. Außerdem besitzt die Videoskop-Inspektionskamera eine USB-Schnittstelle zum einfachen Aufladen der Batterie. Mit dem im Lieferumfang enthaltenen Headset können Anwender zudem während der Inspektion gesprochene Kommentare aufzeichnen, um Entdeckungen genauer zu erläutern.

Das Digitalmultimeter (DMM) FLIR DM93 wartet mit einigen praxisgerechten Filter- und Abschirmfunktionen für Messungen an umrichtergesteuerten Antrieben auf. Es unterstützt Anwender bei der Analyse nicht sinusförmiger Waveforms und verrauschter Signale. Weitere Funktionen des Multimeters sind der LoZ-Modus zur Beseitigung von Streuspannungen, die in Verbindung mit über lange Zeit ausgeführten Applikationen auftreten, und die automatische Datenaufzeichnung zur Erkennung unregelmäßig auftretender Spannungsspitzen.

 

Die Stromzange FLIR CM83 ist mit Leistungsanalyse- und Filterfunktionen für Messungen an dreiphasigen Systemen und umrichtergesteuerten Antrieben ausgelegt. Weitere Funktionen sind der Oberschwingungsmodus, um das Rauschen unterschiedlicher elektrischer Quellen zu finden, der Phasenfolge-Modus zur Drehfelderkennung dreiphasiger Systeme und der Anlaufstrom-Modus zur Messung von Einschaltströmen und Transienten.

 

Die 1000-A-Multifunktions-Stromzange FLIR CM78 verbindet die Fähigkeiten eines DMM mit Echt-Effektivwertmessung und einer Strommesszange mit denen eines berührungslosen IR-Thermometers und eines Typ-K-Thermoelements. Damit lassen sich AC/DC-Messwerte bis zu 1000 A oder 1000 V beispielsweise bei Arbeiten an Industrieanlagen und komplexen Maschinen erfassen.

 

Sowohl das Digitalmultimeter als auch die beiden Stromzangen sind mit LCD-Displays ausgestattet und bieten darüber hinaus ein helles Doppel-LED-Arbeitslicht für Arbeiten in schlecht ausgeleuchteten Bereichen, sowie eine Bluetooth-Schnittstelle zu Android-Mobilgeräten, auf denen die »FLIR Tools Mobile App« läuft. Zudem bieten sie die Möglichkeit der drahtlosen Datenübertragung zu METERLiNK-fähigen FLIR-Wärmebildkameras, so dass elektrische Messwerte in Echtzeit in Wärmebilder integriert werden können.

 

Ebenfalls neu im Flir-Portfolio ist der berührungslose Spannungsprüfer FLIR VP52 mit LED-Arbeitslicht und Doppel-LED-Licht am Messfühler. Weitere Funktionen sind der Vibrationsalarm und mehrfarbige LED-Alarme – vor allem bei Inspektionen in lauten Umgebungen sinnvoll – sowie Modi mit hoher/niedriger Empfindlichkeit für Messungen an Industrieanlagen, Niederspannungssystemen und manipulationssicheren Steckdosen.

 

Der fünfte Neuzugang ist das Feuchtemessgerät FLIR MR77 mit einem nicht-invasiven Messfühler und einem externen Messstift zur Erfassung der Feuchtigkeit bis zu 19 mm unter der Oberfläche. Es besitzt außerdem einen vor Ort austauschbaren Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsmessfühler, ein IR-Punkt-Thermometer mit Laserpointer, eine Bluetooth-Schnittstelle zu Android-Geräten, auf denen die »FLIR Tools Mobile App« läuft, und es kann Messwerte drahtlos zu METERLiNK-fähigen FLIR Wärmebildkameras übertragen.

 

Nicht zuletzt bringt Flir noch die robuste Videoskop-Inspektionskamera FLIR VS70 auf den Markt. Über eine intuitive Steuerung lässt sich der Kamerakopf auch in engen Arbeitsräumen bewegen und überträgt Videos und Bilder an ein 5,7-Zoll-LCD-Farbdisplay. Die FLIR VS70 ist mit den Sichtfeldern 180° (Weitwinkel) und 90° (Standard) ausgestattet. Videos, Bilder und Audiodateien können auf einer SD-Karte gespeichert werden, die Batterielaufzeit beträgt 6 bis 8 Stunden. Außerdem besitzt die Videoskop-Inspektionskamera eine USB-Schnittstelle zum einfachen Aufladen der Batterie. Mit dem im Lieferumfang enthaltenen Headset können Anwender zudem während der Inspektion gesprochene Kommentare aufzeichnen, um Entdeckungen genauer zu erläutern.