»Crash Test Facility of the Year 2014« Erneute Auszeichnung für Messring-Crashtestanlage

Die Gesamtfläche des Komplexes beträgt 25.000 m2
Die Gesamtfläche des Komplexes beträgt 25.000 m2

Die von Messring für die staatliche chinesische Prüfbehörde CAERI – China Automotive Engineering Research Institute – geplante und konstruierte Crashtestanlage ist mit dem prestigeträchtigen »Crash Test Facility of the Year 2014« Award ausgezeichnet worden.

Das Projekt im chinesischen Chongqing ist alleine schon von den baulichen Dimensionen einzigartig: Die Gesamtfläche des Komplexes beträgt 25.000 qm, die Beschleunigungsbahn für die Fahrzeugversuche hat eine Länge von 294 m (200 m sind überdacht, der Rest befindet sich außerhalb), und es wurde eine zweite Winkelbahn für Car2Car-Versuche verbaut, die in jedem Winkel zur normalen Beschleunigungsbahn verschoben werden kann. Damit werden unterschiedlichste Aufprall-Szenarien zwischen zwei Fahrzeugen getestet.

Bilder: 8

Die »Crash Test Facility of the Year 2014« in Bildern

Die »Crash Test Facility of the Year 2014« in Bildern

Die Testanlage wurde mit dem MicroTrack-Schienensystem von Messring ausgerüstet. Angetrieben wird die Schlittenanlage bei CAERI von zwei so genannten Electric Propulsion-Systemen, ein Antrieb, der ganz speziell für Crashtests entwickelt wurde. Die zwei Elektromotoren entsprechen zusammengenommen einer Leistung von 2,4 Megawatt. Damit lassen sich Fahrzeuge mit bis zu fünf Tonnen Gesamtgewicht auf eine Geschwindigkeit von 120 km/h beschleunigen, bevor sie auf den Aufprallblock treffen. Selbst Crashtests mit 25 Tonnen schweren LKWs und Bussen können mit dem System durchgeführt werden - ein Alleinstellungsmerkmal der Anlage in China.

Messring hat bereits zehn Crashtestanlagen in China in den letzten Jahren geplant und konstruiert. Das Projekt in Chongqing ist allerdings von den Dimensionen und der Leistungsfähigkeit einzigartig.  

Stellvertretend für die internationale Jury erläutert Dave Payne, Manager für Fahrzeugentwicklung bei Ford, warum man sich für die Anlage von CAERI als Preisträger entschieden hat: »China ist zwar relativ spät in die globale Automobilindustrie vorgedrungen, aber das Investment in hochmoderne Testgelände und Crashtestzentren ist aktuell dafür umso größer. Diese Investitionen sind der Grund dafür, warum die chinesischen Fahrzeuge sehr bald zu den sichersten der Welt gehören werden.«