Mehr Kompetenz in Sachen Energieeffizienz Endress+Hauser übernimmt Systemplan

Der Messtechnik-Spezialist Endress+Hauser erweitert seine Kompetenz in Sachen Energieeffizienz: Zum 1. Juli 2011 hat die Firmengruppe mehrheitlich das deutsche Beratungsunternehmen Systemplan mit Sitz in Durmersheim bei Karlsruhe übernommen.

Das Know-how des 1998 gegründeten Ingenieurbüros liegt darin, Energieströme in Anlagen und Betrieben zu messen, darzustellen, zu analysieren und nachhaltig zu optimieren. Das Unternehmen zählt rund 25 Beschäftigte und eine Reihe freier Mitarbeiter. Systemplan ist Partner in dem vom deutschen Bundesministerium für Wirtschaft geförderten Forschungsprojekt E-Energy: In Modellregionen werden neue Konzepte rund um das Thema Energie erprobt und umgesetzt.

Endress+Hauser wird zunächst 60 Prozent, zu einem späteren Zeitpunkt sämtliche Anteile von Systemplan übernehmen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Michael Hager wird das Unternehmen weiterhin als Geschäftsführer leiten und an das Management der Firmengruppe im schweizerischen Reinach berichten. Der 53-jährige Firmengründer will durch den Verkauf auch die Zukunft seines Unternehmens sichern. »Unter dem Dach der Endress+Hauser-Gruppe kann Systemplan weiter expandieren und international aktiv werden«, betont Hager. Die vertrauensvolle Partnerschaft, die Systemplan und Endress+Hauser seit Jahren pflegen, biete beste Voraussetzungen für einen reibungslosen Übergang. Klaus Endress, CEO der Endress+Hauser-Gruppe, ist überzeugt, dass die Übernahme für alle Seiten Vorteile hat: »Unsere Kunden profitieren von einem umfassenden Angebot aus einer Hand, Endress+Hauser profitiert vom Zuwachs an Kompetenz, Systemplan von unserer weltweiten Präsenz am Markt. Und wir alle profitieren von weniger Energieverbrauch und Umweltbelastung.«