Zur Eröffnung des European XFEL Elbphilharmonie sendet Lasergruß

Der neu gebaute Tunnel des Röntgenlasers XFEL. Die Röntgenlaseranlage European XFEL wird am 1. September 2017 offiziell eröffnet.
Der neu gebaute Tunnel des Röntgenlasers XFEL. Die Röntgenlaseranlage European XFEL wird am 1. September 2017 offiziell eröffnet.

Nach über achtjähriger Bauzeit steht die Röntgenlaseranlage European XFEL in Schenefeld bei Hamburg vor der Eröffnung. Zur Feier zum Beginn des Nutzerbetriebs wird die Elbphilharmonie eine Willkommensbotschaft per Licht und Laser an die neue Großforschungsanlage schicken.

Der XFEL - die Abkürzung steht für X-Ray Free-Electron Laser – also Röntgenlicht-Freie-Elektronen-Laser – ist eine Art Super-Kamera, die Einblicke in kleinste Teilchen des Nanokosmos gewähren soll. 

Dafür werden Elektronen in einem unterirdischen Tunnel beschleunigt, der auf dem Gelände des Deutschen Elektronen-Synchrotrons (Desy) in Bahrenfeld beginnt. 

Die dabei erzeugten Röntgenblitze sollen in einer 3,4 Kilometer entfernten Experimentierhalle in Schenefeld (Kreis Pinneberg) auf Proben treffen und mit bis 27.000 Blitze pro Sekunde Details von Viren, Zellen oder Molekülen sichtbar machen.

Die Elbphilharmonie wird am Montag, 28.8. um 19.15 Uhr ihren Lasergruß an das XFEL übersenden.