Agilent erweitert Basisbandgenerator/Kanalemulator N5106A PXB Designtest unter realistischen Einsatzbedingungen

Deckt den gesamten Forschungs- und Entwicklungszyklus ab und lässt sich bei Bedarf aufrüsten: Der Basisbandgenerator/Kanalemulator PXB von Agilent.

Agilent hat seinen Basisbandgenerator/Kanalemulator PXB gleich in mehrfacher Hinsicht verbessert: Das als Mehrzwecktool konzipierte Gerät ist jetzt in der Lage, mehrkanalige Basisbandsignale zu erzeugen, Echtzeit-Fading zu emulieren und Signale zu erfassen.

Damit deckt es nun den gesamten Entwicklungszyklus vom Entwurf über die Integration und Verifikation bis zum Pre-Conformance-Test ab.

Der »verbesserte« PXB liefert bis zu sechs Basisbandsignale mit maximal acht Fading-Profilen und bietet darüber hinaus über 20 kalibrierte Konfigurationen bis 4x2-MIMO, die sich schnell und einfach über die Benutzerschnittstelle rekonfigurieren lassen. Zudem ermöglicht er Messungen an Mehrformat-Funksystemen; in Verbindung mit der Software »Signal Studio« ist er in der Lage, vollparametrierte Signale nach aktuellen und zukünftigen Standards erzeugen. Dabei unterstützt er u.a. LTE, HSPA, W-CMDA, GSM/EDGE, TD-SCDMA, Mobile WiMAX, WLAN, Digital Video und GPS.
Dies sind die wichtigsten Verbesserungen am N5106A PXB:

•    Signalerfassung – Der PXB kann jetzt HF- und digitale I/Q-Signale mit einer Länge von bis zu 512 MSamples erfassen und intern speichern. Die auf dem PXB laufende Software »89600 Vector Signal Analysis« (VSA) überwacht und analysiert die erfassten Signale. Darüber hinaus lassen sich die erfassten Signale auch mithilfe von Matlab oder Simulationsprogrammen analysieren und weiterverarbeiten.

•    Erzeugung von GPS- und DVB-Echtzeitsignalen - Für die Verifikation von Empfängern ermöglicht es die ebenfalls auf dem PXB laufende Software »Signal Studio«, GPS- und DVB-T/H-Echtzeitsignale auf einer Universalplattform mit Echtzeit-Kanalemulation zu erzeugen. Signal Studio unterstützt die Simulation von zwölf GPS-Satelliten einschließlich Mehrwege-Empfang (24 Kanäle), DVB wird mit Echtzeit-TS-File-Streaming und -Modulation unterstützt. Nicht zuletzt erlaubt die Software auch die Erzeugung von 3GPP-LTE-Signalen mit dynamisch veränderlichen Charakteristika auf Basis von externem HARQ- und TA-Feedback zum Testen von LTE-Basisstations-Empfängern. Über einen optionalen Szenario-Generator kann der Anwender eigene Szenarien entwickeln.

•    8960 Fading (ab April 2010 verfügbar) – In Verbindung mit Agilents Wireless-Testset 8960 ermöglicht der PXB künftig auch Echtzeit-Fading. Diese Lösung ist nach Herstellerangaben so präzise und flexibel wie ein dedizierter HF-Fader, spart im Vergleich dazu jedoch Geld und vereinfacht die Messanordnung.

»Ingenieure, die Empfängerbaugruppen entwickeln, integrieren und verifizieren, stehen vor der schwierigen Herausforderung, mit den schnellen Design-Änderungen Schritt zu halten, wie sie gerade für die Wireless-Branche so charakteristisch sind«, sagt Guy Séné, Vice President und General Manager der Microwave & Communications Division von Agilent. »Unsere Lösung heißt PXB. Die verbesserte PXB-Plattform bietet Entwicklern alle Basisbandgenerator-, Echtzeit-Fading- und Signalerfassungsfunktionen, die sie benötigen, um ihre Empfänger schnell und gründlich zu testen.«