Fluke Batterietester für Notstromsysteme

Batterietester der Serie Fluke 500 vereinfachen die Prüfung betriebswichtiger Notstromversorgungssysteme
Die Batterietester der Serie Fluke 500 vereinfachen die Prüfung betriebswichtiger Notstromversorgungssysteme.

Die Batterietester der Serie Fluke 500 sind für Messungen an stationären Batteriesystemen ausgelegt, die Gel-, Blei-Vlies-, Lithium-Ionen- und Blei-Säure-Akkus enthalten.

Die robusten Geräte von Fluke messen alle wichtigen Parameter wie etwa Batteriewiderstand, DC- und AC-Spannung, DC- und AC-Strom (nur Modell BT521), Welligkeit der Spannung, Frequenz und Temperatur (nur BT521).

Die intelligenten Messspitzen der Serie 500 zeigen die Messergebnisse auf ihrer integrierten LCD-Anzeige an, so dass der Anwender den Messvorgang nicht unterbrechen muss, um auf das Messgerät zu schauen. Er kann die Spannungs- und Temperaturwerte automatisch oder mithilfe der integrierten Speichertaste erfassen.

Weitere Funktionen der Messspitzen sind Infrarot-Temperaturmessung (nur BT521), dreifarbige LEDs zur Anzeige von Gut/Schlecht/Warnung sowie akustische Rückmeldungen.

Im Lieferumfang enthalten sind diverse Berichts- und Analysetools, über die der Anwender große Datenmengen verwalten und auf einem PC Analysegrafiken und Datentabellen oder E-Mail-Berichte mithilfe von .CSV-Dateien erzeugen kann.

Weitere Informationen über die Batterietester der Serie Fluke 500 finden Sie auf der Detailseite des Herstellers.