Messtechnik Ametek kauft Luphos

Der US-Konzern Ametek stärkt sein Know-how im Bereich berührungsloser industrieller Messtechnik und hat dazu die Mainzer Firma Luphos übernommen. Das Portfolio ergänzt künftig das Angebot der Ametek-Tochter Taylor Hobson.

Die von Luphos entwickelte Abstandmesstechnik basiert auf dem Verfahren der faserbasierten Mehrwellenlängeninterferometrie (MWLI) und erlaubt die berührungslose Vermessung von Abständen mit einer Genauigkeit von besser als 1 nm - auch aus großen Arbeitsabständen.

Die 2006 als Spin-off der TU Darmstadt gegründete Luphos GmbH wird Teil der Abteilung Ultra-Präzisionstechnologie innerhalb Ameteks Electronic Instruments Group (EIG). Die Gruppe verbuchte im Jahr 2013 einen Umsatz von 2 Milliarden US-Dollar.

Der Gesamtumsatz des Ametek-Konzerns beläuft sich auf 3,6 Milliarden Dollar, Ziel für das laufende Geschäftsjahr ist ein zweistelliges prozentuales Wachstum.