Sensor+Test 2015 AMA Innovationspreis und Sonderpreis gehen nach Wien

Die Gewinner des AMA Innovationspreis 2015: (v.l.) Prof. Andreas Schütze (Uni. Saarland), Dr. Christoph Deutsch (Crystalline Mirror Solutions GmbH), Dr. Christian Pawlu (Crystalline Mirror Solutions GmbH), Wolfgang Wiedemann (AMA Verband)
Die Gewinner des AMA Innovationspreis 2015: (v.l.) Prof. Andreas Schütze (Uni. Saarland), Dr. Christoph Deutsch (Crystalline Mirror Solutions GmbH), Dr. Christian Pawlu (Crystalline Mirror Solutions GmbH), Wolfgang Wiedemann (AMA Verband)

Doppelsieg für das Entwicklerteam um Dr. Christian Pawlu von der Crystalline Mirror Solutions GmbH aus Wien: Für die Entwicklung »Ultragenaue Frequenzmessung mit kristallinen Halbleiterspiegeln« gewannen die Wiener sowohl den »AMA Innovationspreis 2015« als auch den Sonderpreis »Junge Unternehmen«.

Das Gewinnerprojekt in Kürze: Zur genauen Messung von Zeit und Raum kommt Laserlicht zum Einsatz, das zwischen hochreflektierenden Spiegeln hin- und hergeworfen wird. Allerdings limitiert das thermische Rauschen der Spiegel die Messgenauigkeit. Die Verwendung kristalliner Halbleiterspiegel des Entwicklerteams, bestehend aus Christian Pawlu, Professor Markus Aspelmeyer und Garrett Cole von der Crystalline Mirror Solutions GmbH, ist ein radikal neuer Ansatz, mit dem eine deutliche Minimierung des thermischen Rauschens um Faktor 10 gelingt. Davon profitieren vor allem Anwendungen in der Kommunikationstechnologie, der Messtechnik und in der Luft- und Raumfahrt.

Überzeugte Jury

Der neue An- und Einsatz kristalliner Spiegel zur präzisen Messung von Raum und Zeit, die das thermische Rauschen so drastisch minimiert, überzeugte die Jury gleich zweifach. »In diesem Jahr bewarben sich 50 Teams mit hochkarätigen Entwicklungen um den AMA Innovationspreis. Die wissenschaftlich überzeugende Lösung mit großer Relevanz für die gesamte Messtechnik und die bereits demonstrierte Marktrelevanz der kristallinen Halbleiterspiegel ragte nach Meinung der Jury aus allen Einreichungen noch einmal deutlich heraus«, begründet der Juryvorsitzende Professor Andreas Schütze von der Universität des Saarlandes die diesjährige Auswahl.

Die kostenlose Broschüre »AMA Innovationspreis 2015 – Die Bewerber« fasst alle Bewerber für 2015 zusammen. 

Ausblick

Der AMA Innovationspreis 2016 wird im Oktober 2015 ausgeschrieben. Bewerben können sich Einzelpersonen oder Entwicklerteams aus Firmen und Instituten aus dem In- und Ausland.