Agilent 6½-stellige »Truevolt«-Digitalmultimeter

Die neuen Digitalmultimeter der »Truevolt«-Serie von Agilent basieren auf einer patentierten A/D-Wandler-Technologie, die auch unter dem Einfluss externer Störfaktoren wie Rauschen, injizierter Strom und Eingangsbiasstrom verlässliche Messergebnisse liefert.

Das Modell 34460A ist als Einstiegsvariante in die Klasse der 6½-stelligen DMMs konzipiert, das 34461A gilt als Ersatz für das bisherige Modell 34401A. Im direkten Vergleich bietet das 34461A einen erweiterten Strommessbereich von 100 µA bis 10 A. Beide Truevolt-Varianten verfügen über eine Temperaturmessfunktion (RTD/PT100, Thermistor) und eine erweiterte Diodenmessfunktion mit einem größeren Durchlassspannungsmessbereich (5 V), die es ermög­licht, mehr Diodentypen, beispielsweise LEDs, zu testen.

Bei der AC-Effektivwertmessung arbeiten die Truevolt-Multimeter mit digitaler Direktabtastung (Digital Direct Sampling). Dieses Verfahren ermöglicht eine exakte Berechnung des Effektivwertes und ist laut Agilent deutlich schneller als die bisher in den meisten 6½-stelligen Digitalmultimetern eingesetzten analogen Effektivwertwandler; zudem erlaubt dieses Verfahren Effektivwertmessungen mit unverminderter Genauigkeit an Signalen mit Scheitelfaktoren bis zu 10.

Beide Truevolt-DMMs besitzen ein hochauflösendes 4,3-Zoll-Farbdisplay (10,9 cm), das außer numerischen Messwerten auch Messwerthistogramme, statistische Informationen und Langzeittrends (nur 34461A) anzeigt. Zudem kann der Benutzer Anzeigepräferenzen vorgeben, die beim Hochfahren des Gerätes automatisch wiederhergestellt werden.

Mithilfe der Digital Multimeter Connectivity Utility Software kann der Anwender die DMMs von seinem Arbeitsplatz aus fernbedienen, die Messungen fernsteuern und die Ergebnisse auf dem PC anzeigen.Mit einem einzigen Mausklick können Daten via USB-, GPIB-, LAN- oder (bei Verwendung älterer Agilent-DMMs) RS232-Schnittstelle zu einem PC übertragen werden.