Aaronia 6-in-1-GPS-Datenlogger

Aaronia hat einen Miniatur-GPS-Logger entwickelt, der neben der GPS-Funktion fünf weitere Sensoren integriert: 3D-Gyro, 3D-Tilt, digitaler Kompass, Höhensensor und Beschleunigungssensor.
Der 6-in-1-Miniatur-GPS-Datenlogger von Aaronia lässt sich direkt auf HyperLOG-X-, Magnotracker- oder HyperLOG-EMI-Antennen montieren.

Aaronia hat einen Miniatur-GPS-Logger entwickelt, der neben der GPS-Funktion fünf weitere Sensoren integriert: 3D-Gyro, 3D-Tilt, digitaler Kompass, Höhensensor und Beschleunigungssensor.

Damit zeichnet das Gerät zusätzlich zur GPS-Information auch die Höhen-, Lage- und Bewegungsinformationen lückenlos auf. Die Aktualisierungsrate ist mit bis zu 35 Sensordatensätzen pro Sekunde angegeben, das ermöglicht laut Hersteller eine nahezu Echtzeit-Aufzeichnung/Anzeige der Ausrichtung, Höhe und Beschleunigung des Loggers in allen drei Achsen (X, Y, Z).

Die Daten können entweder direkt auf die enthaltene µSD-Karte (bis zu 4 GB) gespeichert und/oder live via USB-Streaming übertragen werden.

Bei maximaler Datenrate werden rund 50 MB/Stunde an Daten produziert (unkomprimiert). Dabei lässt sich die Datenrate variabel an die Bedürfnisse des Nutzers anpassen, um ein geringeres Datenvolumen zu erhalten bzw. eine längere Aufzeichnungsdauer auf der µSD-Karte über Wochen oder Monate zu erreichen.

Zur Auswertung der aufgezeichneten Daten liefert Aaronia eine PC-Software mit (Windows-, MAC-OS- und Linux-kompatibel). Sie ermöglicht die Liveanzeige der Sensordaten (USB Streaming) und den Import der gespeicherten Logfiles auf der µSD-Karte.

Der GPS-Logger lässt sich direkt auf HyperLOG-X-, Magnotracker- oder HyperLOG-EMI-Antennen montieren. Die nötigen Schrauben und Adapter sind enthalten, ebenso diverse Adapter zum Auslesen der µSD-Karte, die PC-Software sowie ein USB-Kabel und ein Aluminium-Transportkoffer.

Aaronia auf der electronica 2014: Halle A1, Stand 421

Damit zeichnet das Gerät zusätzlich zur GPS-Information auch die Höhen-, Lage- und Bewegungsinformationen lückenlos auf. Die Aktualisierungsrate ist mit bis zu 35 Sensordatensätzen pro Sekunde angegeben, das ermöglicht laut Hersteller eine nahezu Echtzeit-Aufzeichnung/Anzeige der Ausrichtung, Höhe und Beschleunigung des Loggers in allen drei Achsen (X, Y, Z).

Die Daten können entweder direkt auf die enthaltene µSD-Karte (bis zu 4 GB) gespeichert und/oder live via USB-Streaming übertragen werden.

Bei maximaler Datenrate werden rund 50 MB/Stunde an Daten produziert (unkomprimiert). Dabei lässt sich die Datenrate variabel an die Bedürfnisse des Nutzers anpassen, um ein geringeres Datenvolumen zu erhalten bzw. eine längere Aufzeichnungsdauer auf der µSD-Karte über Wochen oder Monate zu erreichen.

Zur Auswertung der aufgezeichneten Daten liefert Aaronia eine PC-Software mit (Windows-, MAC-OS- und Linux-kompatibel). Sie ermöglicht die Liveanzeige der Sensordaten (USB Streaming) und den Import der gespeicherten Logfiles auf der µSD-Karte.

Der GPS-Logger lässt sich direkt auf HyperLOG-X-, Magnotracker- oder HyperLOG-EMI-Antennen montieren. Die nötigen Schrauben und Adapter sind enthalten, ebenso diverse Adapter zum Auslesen der µSD-Karte, die PC-Software sowie ein USB-Kabel und ein Aluminium-Transportkoffer.

 

Aaronia auf der electronica 2014: Halle A1, Stand 421