Everlight 3-in-1-Sensormodule für smarte Displays

EVERLIGHT stellt mit APM-16D17-05-DF8 und APM-16D17-06-DF8 zwei Sensormodule zur Erkennung der Umgebungshelligkeit und für intelligente Regelsysteme in High-End- und Standard-Smartphones, Tablet-PCs, smarten Wohnleuchten und elektronischen Informationsdisplays vor. Es handelt sich um 3-in-1 Sensormodule mit Digitalausgang, die einen Umgebungslicht-, einen Näherungs- und einen eigebetteten Infrarot-Emitter (zur aktiven Bestimmung der Entfernung) kombinieren. Beide Serien verfügen über eine I²C-Schnittstelle und können bei einer niedrigen Versorgungsspannung von nur 1,8 V betrieben werden. Beide APMs verfügen außerdem über eine Interrupt-Funktion mit frei programmierbaren Schwellwerten und Integrationszeiten, für smartes Ein-/Abschalten des Bildschirms. Hierdurch lösen diese Komponenten die drängendste Anforderung bei elektronischen Geräten – den Strombedarf.
APM-16D17-05-DF8 und APM-16D17-06-DF8: Zwei Sensormodule zur Erkennung der Umgebungshelligkeit und für intelligente Regelsysteme in Smartphones, Tablets, smarten Wohnleuchten, Digital Signage und anderen elektronischen Informationsdisplays.

Die Beliebtheit von Smartphones hängt unmittelbar von ihrer Akkulaufzeit, der Benutzerfreundlichkeit und der Detailerkennbarkeit auf dem Display auch unter schwierigen Lichtverhältnissen ab. Eine effiziente Lösung liefern nun Everlights neue 3-in-1-Umgebungslicht- und -Näherungssensoren.

Die Sensoren der Serien APM-16D17-05-DF8 und APM-16D17-06-DF8 von Everlight kombinieren drei Funktionsteile in einem einzigen Sensormodul mit Digitalausgang: einen Umgebungslicht-, einen Näherungs- und einen eingebetteten Infrarot-Emitter zur aktiven Bestimmung der Entfernung. Beide Serien verfügen über eine gängige I²C-Schnittstelle und arbeiten bei einem Versorgungsstrom von 1,8 V.

Die Sensormodule werden hauptsächlich dazu eingesetzt, die Umgebungshelligkeit zu ermitteln und daraufhin die Hintergrundbeleuchtung des Bildschirms für bestmöglichen Kontrast und Augenkomfort anzupassen. Bei hellem Tageslicht wird auch der Bildschirm heller, in dunkler Umgebung schwächer beleuchtet. Über den Näherungssensor können Objekte selbst in einer Entfernung von 10 cm detektiert werden, um beispielsweise ein Display und die Touchpanel-Funktion an- bzw. auszuschalten. Telefoniert der Nutzer mit dem Ohr nahe am Display, schaltet das Modul Display und Touchpanel ab. Ist das Telefonat beendet, kehren Bildschirm und Touchpanel wieder in den Betriebsmodus zurück. Beide Sensormodule verfügen außerdem über eine Interrupt-Funktion mit frei programmierbaren Schwellwerten und Integrationszeiten, für smartes Ein-/Abschalten des Bildschirms – was wiederum dem Stromverbrauch zugute kommt. 

Der energiesparende, kompakte Oberflächenemitter (VCSEL) APM-16D17-05-DF8 kann hinter einer extrem kleinen Lochblende (2 mm Durchmesser) hinter der Platine platziert werden. Mit einem Einfallswinkel des Sensors von ±35 Grad und einem Dynamikbereich von 0,000471 bis 53.280 Lux ist er zertifiziert nach IEC 60825-1 zur Sicherheit von Laserprodukten für das menschliche Auge. Mit diesem Spezifikationen ist der APM-16D17-05-DF8 besonders für portable Geräte der Spitzen- und Mittelklasse ausgelegt.

Der APM-16D17-06-DF8 hingegen ist ein Standard-LED-Sensor und eignet sich sowohl für ovale als auch für zwei Lochblenden. Der Einfallswinkel des Sensors beträgt ±40 Grad, der Lichtempfindlichkeitsbereich 0,000536 bis 69.000 Lux. Dank seines günstigen Preis-/Leistungsverhältnisses bietet er sich vor allem für kostengünstige Elektronikgeräte an.

Zusätzlich zu den beschriebenen Eigenschaften lösen diese Sensormodule auch gängige, durch die Glasoberfläche des Steuerungsdisplays elektronischer Geräte verursachte, IR-Reflexions-Probleme. Everlight setzt hierfür ein neuartiges Packagedesign ein. Es reduziert das Phänomen der Störbeeinflussung (Übersprechen) auf ein Minimum, und die Umgebungslichtfunktion passt sich korrigierend dem Spektrum an, das dem menschlichen Auge am nächsten kommt.