Misst Schockwerte bis ± 200 g 3-Achsen-Schock-Datenlogger im Mini-Format

Mini-Datenloggers MSR165
Mini-Datenlogger MSR165

Ein Messbereich bis ±200 g und eine bis zu zehnmal längere Aufzeichnungsdauer – damit erlaubt die neue Version des Mini-Datenloggers MSR165 von MSR Electronics eine noch präzisere Erfassung von Schocks als sein Vorgänger (±15 g).

Der erweiterte Messbereich ist immer dann von Nutzen, wenn es darum geht, Anwendungen aufzuzeichnen, in denen plötzlich sehr große Kräfte auftreten, etwa im Bereich der Transportüberwachung empfindlicher Güter, in der Luft- und Raumfahrt oder auch bei Fall- und Aufpralltests in der Industrie. 

Die Datenaufzeichnung des digitalen 3-Achsen-Beschleunigungssensors beginnt wahlweise zu einem bestimmten Zeitpunkt oder wenn ein Schwellwert überschritten wird. 

Damit der Anwender bei einer g-Analyse auch die Vorgeschichte des Schocks betrachten kann, zeichnet der Logger 32 Messwerte bereits vor dem Schockereignis auf. 

Der autark im Langzeitbetrieb arbeitende MSR165 ermöglicht bis zu 1600 Schockmessungen pro Sekunde in allen drei Achsen, hat eine Speicherkapazität von über 1 Milliarde Messwerte und lässt sich optional zusätzlich mit Temperatur-, Feuchte-, Druck- oder Lichtsensoren ausstatten. 

Zudem punktet er mit einem sehr geringen Stromverbrauch: Mittels des aufladbaren Lithium-Polymer-Akkus mit 800 mAh überwacht der Logger bereits standardmäßig Schocks bis zu sechs Monate lang. Reicht das nicht aus, schaffen zwei Optionen Abhilfe: Für eine Aufzeichnung bis zu fünf Jahren lässt sich der MSR165 mit wechselbaren Batterien (3,6 V, 2 x 7700 mAh, Li-SOCl2) ausstatten. Untergebracht sind die Batterien in einem industrietauglichen, wasserdichten Aluminiumgehäuse. 

Die zweite Möglichkeit, die Aufzeichnungsdauer des MSR165 bis zu sechs Mal zu verlängern, bietet das »MSR Powerpack«, eine autonome Ladestation mit einer Kapazität von 5000 mAh, die den internen Akku des Datenloggers während des Betriebs nachlädt. Das Ladeintervall des Gerätes ist individuell einstellbar: 24 Stunden, 7 Tage oder 30 Tage. 

MSR auf der Sensor+Test 2014: Halle 12, Stand 565